Deutschland & die WeltEhemaliger Nato-General geht wegen Aleppo mit dem Westen ins...

Ehemaliger Nato-General geht wegen Aleppo mit dem Westen ins Gericht

-


Foto: Flagge von Syrien, über dts

Berlin (dts) – Wegen des andauernden Bürgerkriegs in Syrien zeigt sich der ehemalige Nato-General Hans-Lothar Domröse selbstkritisch: „Aleppo ist die Hölle. Wir haben alle versagt. Syrien und Russland, weil sie die Menschen bombardieren. Der Westen, weil er seit Jahren nicht eingreift“, sagte Domröse der „Bild“ (Freitag).

„Die harte Wahrheit ist: Wir haben nicht eingegriffen, weil keine Nation bereit war, die Kosten zu tragen, eigene Soldaten zu stellen und Opfer in Kauf zu nehmen.“ Durch Nichthandeln hätte der Westen Assad indirekt eingeladen, den Krieg fortzusetzen. „Wir haben ihm ein Gefühl der freien Hand vermittelt“, kritisierte Domröse.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Grüne/SPD/Volt begrüßen Kooperation von Hochschulen und Wirtschaft: „Die Bindung von Fachkräften ist für unsere Stadt lebenswichtig“

Die Volkshochschule in Osnabrück. / Foto: Brockfeld Die neue Kooperation der Osnabrücker Wirtschaft mit den Hochschulen wird von Grünen,...

Sutthauser Straße nach PKW-Zusammenstoß voll gesperrt

Am Donnerstagmorgen (20.01.2022) kollidierte in Osnabrück ein Auto nahezu ungebremst mit einem Wagen aus einer Hofeinfahrt. Um kurz vor 09:00...




CO2-Emissionen im Jahr 2020 deutlich gesunken

Foto: Straßenverkehr, über dts Berlin (dts) - Die CO2-Emissionen in Deutschland sind im Jahr 2020 um 8,9 Prozent gegenüber...

Klingbeil fürchtet „Krieg mitten in Europa“

Foto: Lars Klingbeil, über dts Berlin (dts) - SPD-Chef Lars Klingbeil schaut besorgt auf die Krise an der ukrainisch-russischen...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen