Deutschland & die Welt Easyjet beklagt Protektionismus in deutschen Klimaplänen

Easyjet beklagt Protektionismus in deutschen Klimaplänen

-




Foto: Easyjet-Flugzeug, über dts

Luton (dts) – Der britische Fluggesellschaft Easyjet sieht in den deutschen Klimaschutzplänen mit einer möglichen Erhöhung der Luftverkehrssteuer eine Benachteiligung des eigenen Geschäfts. “Die Pläne sind für mich eher Protektionismus, um bestimmte Geschäftsmodelle einiger Fluggesellschaften zu verteidigen. Für die Verringerung der CO2-Emissionen helfen sie nicht”, sagte Easyjet-Europachef Thomas Haagensen der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” (Freitagsausgabe).

Die Pläne ergäben Sinn, “wenn man Anbieter mit Drehkreuzen im Inland verschonen möchte”, so der Easyjet-Europachef weiter. Die CDU hatte sich für eine Verdoppelung der Steuer auf Inlandsflüge von 7,38 Euro auf 14,76 Euro je Ticket ausgesprochen. Reisende, die in Deutschland von einem Inlandsflug auf eine Langstrecke umsteigen, würde dieser erhöhte Satz aber nicht treffen. Lufthansa befördert viele Umsteiger über Frankfurt und München. Easyjet ist nach eigenen Angaben Marktführer in Berlin, vornehmlich mit Direktflügen, und zweitgrößter Anbieter innerdeutscher Flüge nach dem Lufthansa-Konzern. Die Luftfahrt habe noch nicht genug für den Klimaschutz getan, eine höhere Ticketsteuer sei aber der falsche Weg, sagte Haagensen. “Wenn solche Maßnahmen umgesetzt werden, kann man auch alte Flugzeuge einsetzen, ohne dass die Fluggesellschaft höhere Steuer zahlen muss. Dies schafft keine Anreize für Airlines, die Klimaeffizienz von Flügen zu steigern und daher sind mehr Steuern nicht die richtige Antwort auf die Herausforderungen durch den Klimawandel, sondern mehr Investitionen und Entwicklungen”, so der Easyjet-Europachef weiter. Zugleich wehrte er sich gegen Vorwürfe, Tickets zu Dumpingpreisen zu verkaufen. “Unser Preissystem passt sich der Nachfrage an, das ist kein Dumping. Schließlich arbeiten wir profitabel”, sagte Haagensen der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung”.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Pferdestall in Riemsloh brannte – Pferde konnten gerettet werden

Am Dienstag, den 18. Februar 2020, geriet ein Pferdestall in Riemsloh in Brand. Die Pferde konnten in letzter Minute...

Duftend und bienenfreundlich: neue Blumen-Esche am Adolf-Reichwein-Platz

Seit Ende letzten Jahres wird der Adolf-Reichwein-Paltz renoviert, um ihn transparenter und attraktiver zu gestalten. Im Zuge der Arbeiten...

Bundesregierung beschließt Grundrente

Berlin (dts) - Nach monatelangem Streit hat die Bundesregierung die Grundrente auf den Weg gebracht. Das Bundeskabinett beschloss am...

SPD fürchtet Einfluss von CDU-Personalfragen auf Koalitionsarbeit

Foto: Scholz, Merkel und Seehofer mit Koalitionsvertrag 2018-2021, über dts Berlin (dts) - Die SPD hat davor gewarnt, dass...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code