Deutschland & die Welt Durchsuchungen wegen Rechtsterrorismus-Verdacht

Durchsuchungen wegen Rechtsterrorismus-Verdacht

-




Foto: Polizist, über dts

Karlsruhe (dts) – Einsatzkräfte der Polizei haben am Freitag in mehreren deutschen Städten Wohnungen aufgrund des Verdachts der Gründung einer rechtsterroristischen Vereinigung durchsucht. Dabei handele es sich um Wohnungen und sonstige Räumlichkeiten an 13 Orten in Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz sowie Sachsen-Anhalt, teilte die Bundesanwaltschaft am Freitagvormittag mit. Ermittelt werde gegen fünf Beschuldigte gegen die ein Anfangsverdacht bestehe, eine rechtsterroristische Vereinigung gegründet und sich an ihre mitgliedschaftlich beteiligt zu haben.

Ziel der Vereinigung soll es gewesen sein, die Staats- und Gesellschaftsordnung der Bundesrepublik Deutschland zu erschüttern und letztlich zu überwinden, hieß es weiter. Zu diesem Zweck sollten durch bislang noch nicht näher konkretisierte Anschläge auf Politiker, Asylsuchende und Personen muslimischen Glaubens bürgerkriegsähnliche Zustände herbeigeführt werden. Zudem werde gegen acht mutmaßliche Unterstützer der Gruppe ermittelt, so die Bundesanwaltschaft. Diese sollen offenbar ihrerseits zugesagt haben, die Vereinigung finanziell zu unterstützen, Waffen zu beschaffen oder an zukünftigen Anschlägen mitzuwirken. Festnahmen habe es im Rahmen der Durchsuchungen nach bisherigem Kenntnisstand nicht gegeben, hieß es weiter.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Trio Viola – die Dreier-Dauerkarte

Keine Dauerkarte, aber trotzdem regelmäßig zu Gast an der Bremer Brücke? Der VfL Osnabrück bietet unter dem Motto „Trio...

Karneval im Osnabrücker Land – Verbotene Kostüme?

Die tollen Tage stehen ins Haus. Nicht nur in den bundesdeutschen Hochburgen, auch in Stadt und Landkreis Osnabrück wird...

Studie: Zwei Drittel der Mitarbeiter im öffentlichen Sektor erleben Gewalt im Job

Foto: Schreibtisch, über dts Berlin (dts) - Zwei Drittel (67 Prozent) aller Beschäftigten im öffentlichen Sektor haben in den...

INSA: SPD in Hamburg mit Abstand stärkste Kraft

Foto: SPD-Logo, über dts Hamburg (dts) - In der neuesten INSA-Umfrage in Hamburg hat die SPD in der Wählergunst...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code