Osnabrück 🎧Duftend und bienenfreundlich: neue Blumen-Esche am Adolf-Reichwein-Platz

Duftend und bienenfreundlich: neue Blumen-Esche am Adolf-Reichwein-Platz

-

Seit Ende letzten Jahres wird der Adolf-Reichwein-Paltz renoviert, um ihn transparenter und attraktiver zu gestalten. Im Zuge der Arbeiten musste ein Bestandsbaum entfernt werden – an seine Stelle kommt eine neue, bienenfreundliche Blumen-Esche.

Automatisch gespeicherter Entwurf

Am Adolf-Reichwein-Platz sind zurzeit Bagger und Radlader des Osnabrücker ServiceBetriebes im Einsatz, um dem in die Jahre gekommenen Platz ein transparentes und modernes Erscheinungsbild zu geben. Im Zuge der Arbeiten zur Umgestaltung wurde das Wurzelwerk eines Bestandsbaumes freigelegt. Aufgrund der Höhenlage des Wurzelwerkes, der beengten Platzverhältnisse und der – bedingt durch die letzten trockenen Sommer – beeinträchtigten Vitalität des Baumes, muss dieser leider entfernt werden.

Blumen-Esche soll Bienen anlocken

An derselben Stelle wird der Wurzelraum optimaler und nachhaltiger als bislang vorhanden, vorbereitet und eine Blumen-Esche mit einem Stammdurchmesser von 35 bis 40 Zentimeter nachgepflanzt. Blumen-Eschen blühen von Mai bis Juni mit duftenden Blüten, sind bienenfreundlich und sind dank ihrer Form ideal zum Beschatten von Sitzplätzen.

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Bald weniger Busse in der Stadt: Stadtwerke Osnabrück will sich strategisch neu ausrichten

(Symbolbild) Stadtwerke Osnabrück 16,9 Millionen Euro - das ist das Rekorddefizit der Stadtwerke Osnabrück für das Geschäftsjahr 2021. Interimsmanager Stefan...

Freiluft-Ausstellung „Im Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen“ bis zum 11. Juli auf dem Domvorplatz

Cordula Häffner zeigt, wie es bei einem Einsatz gegen Cholera aussieht. / Foto: Schweer Hunger, Krieg und Krankheit: Am Mittwoch...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen