Osnabrück Drei Menülinien für jeden Ernährungstyp: Studentenwerk Osnabrück geht neue...

Drei Menülinien für jeden Ernährungstyp: Studentenwerk Osnabrück geht neue Wege

-

HASEPOST   🎧   AUF DIE OHREN

Die Hochschulgastronomie des Studentenwerks Osnabrück reagiert auf das veränderte Ernährungsverhalten und die Bedürfnisse der Studierenden mit drei neuen Menülinien. Mit “Mensa Global”, “Mensa Active” und “Mensa Classic” bieten die Küchenteams zum Start des Wintersemesters mit 44 neuen Gerichten ein vielseitiges und auf den individuellen Ernährungstypen ausgerichtetes Angebot.

32.000 Studierende und Bedienstete der Hochschulen an den Standorten Osnabrück, Vechta und Lingen können nun ihrem Ernährungstyp entsprechend aus drei verschiedenen Menülinien wählen. „Bei der Gestaltung der neuen Menülinien spielen zum einen kulinarische Vorlieben eine Rolle, zum anderen werden auch Anspruch und Haltung an die Produktion und die Verarbeitung der Lebensmittel berücksichtigt“, so Theo Thöle, Leiter der Hochschulgastronomie.

International, proteinreich oder klassisch

Mit “Mensa Global” bietet das Studentenwerk internationale Menüs an, die durch klassische und mediterrane Rezepte und Aromen aus dem Nahen Osten inspiriert sind. In Zeiten des Klimawandels ist umweltbewusstes Handeln wichtig. „Durch die Auswahl der Zutaten können Emissionen maßgeblich reduziert werden. So lässt sich durch den Einsatz pflanzenbasierter, frischer, saisonaler und regionaler Zutaten die Klimabilanz der Gerichte optimieren“, erklärt Nathalie Pflaum, Ökotrophologin der Hochschulgastronomie. Gekennzeichnet sind diese Gerichte mit dem KlimaTeller-Symbol. “Mensa Active” beinhaltet nährstoffreiche Gerichte, mit vielen Proteinen und gesunden Fetten für körperlich aktive Studierende. Besonders beliebt sind hier Active Bowls, die vegetarisch, aber auch mit Fleisch und Fisch zubereitet werden. Unter “Mensa Classic” gibt es regionale Gerichte aus der deutschen und europäischen Küche. Das Schnitzel, der Hamburger, Eintöpfe und Pastagerichte sind nach wie vor beliebte Speisenangebote.

“Mensa To Go” während Corona

Das Studentenwerk Osnabrück musste im März wegen der Corona Pandemie seine Mensen und Cafeterien schließen. Mit einem Mensa To Go Angebot wurden die Studierenden weiter versorgt. „Wir haben die Zeit schon vor Corona genutzt und mit den Küchenteams in Workshops die neuen Menülinien entwickelt“, so Theo Thöle, der Leiter der Hochschulgastronomie. Die Hochschulgastronomie ist der größte Dienstleistungsbereich des Studentenwerks Osnabrück. 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versorgen rund 32.000 Studierende in den sechs Mensen und Cafeterien. „Wie das Angebot am Ende angenommen wird, hängt auch davon ab, wie sich die Pandemie entwickelt und ob es wieder mehr Präsenzveranstaltungen an den Hochschulen geben kann“, verdeutlicht Geschäftsführer Stefan Kobilke. „Der Kunde kann das Angebot nur wahrnehmen, wenn er auch vor Ort ist.“


PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Gericht kippt die Sperrstunde in Osnabrück – die Sperrstunde bleibt trotzdem – mit Kommentar

Es ist eine eigenartige Situation: Ein Gastwirt aus Osnabrück, der sich offenbar in seiner grundgesetzlich geschützten Gewerbefreiheit gehindert sah,...

Jerusalema – Tanzen für Osnabrücker Altenheime [mit Video]

Kerstin Albrecht (Mitte) tanzt mit etwa 30 Freiwilligen für Osnabrücker Senioren. Viele alte Menschen leiden an Einsamkeit, durch die...

Kühnert: Coronakrise darf kein Generationenkonflikt werden

Foto: Alte und junge Frau sitzen am Strand, über dts Berlin (dts) - SPD-Vize Kevin Kühnert mahnt, die Coronakrise...

Süssmuth will Bundesverfassungsgerichts-Entscheid zu Paritätsgesetz

Foto: Bundesverfassungsgericht, über dts Berlin (dts) - Nach dem Scheitern des Brandenburger und des Thüringer Paritätsgesetzes vor den Landesverfassungsgerichten...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen