Deutschland & die WeltDOSB steht Aufnahme von E-Sports aufgeschlossen gegenüber

DOSB steht Aufnahme von E-Sports aufgeschlossen gegenüber

-


Foto: Tastatur, über dts

Frankfurt/Main (dts) – Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) will sich intensiv mit der Anerkennung von E-Sports als Sportart auseinandersetzen. „Dem Phänomen E-Sports stehen wir aufgeschlossen gegenüber“, sagte DOSB-Vizepräsident Walter Schneeloch der „Rheinischen Post“ (Freitagsausgabe). „Allerdings muss es für eine anerkannte Sportart auch praktikable Lösungen für die – bisher fehlende – Vereinsstruktur geben.“

CDU, CSU und SPD haben in den vorläufigen Koalitionsvertrag das Ziel aufgenommen, E-Sports als Sportart anzuerkennen. Länder wie China, Russland, Finnland oder Südkorea haben E-Sport bereits offiziell als Sportart anerkannt. Erste Klubs aus der Fußball-Bundesliga haben in den letzten zwei Jahren E-Sport-Mannschaften gegründet, zum Beispiel der FC Schalke 04 und der VfL Wolfsburg.



dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Polizeistatistik belegt: mehr als vierfach höheres „Dooring“-Risiko* auf Pagenstecherstraße und Wallring

Titelbild: von der künstlichen Intelligenz DALL-E gestaltete Grafik Wichtige Hauptverkehrsachsen der Hasestadt, allen voran die Pagenstecherstraße und der Wallring, sollen...

A1: Brückenabriss sorgt für Vollsperrung bei Holdorf für ein Wochenende

Autobahn (Symbolbild) Die Autobahn Westfalen bricht auf der A1 eine Brücke ab, die die B214 an der Anschlussstelle Holdorf über...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen