Start Nachrichten Dobrindt verlangt Schließung radikaler Moscheen

Dobrindt verlangt Schließung radikaler Moscheen

-




Foto: Al Nur Moschee, über dts

Berlin (dts) – CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt fordert einen strengere Überwachung von radikalen Moscheen und eine Offenlegung deren Geldströme. Dem Nachrichtenmagazin Focus sagte Dobrindt: „Wir dürfen nicht akzeptieren, dass Moscheen in Deutschland Orte politischer Radikalisierung werden. Moscheen, in denen Hass und Gewalt gepredigt wird, müssen identifiziert und geschlossen werden.“


Dobrindt betonte außerdem, bei Verdachtsmomenten „müssen Moscheen auch vom Verfassungsschutz beobachtet werden“. Der CSU-Politiker mahnte zugleich eine größere Transparenz bei der Finanzierung der Moscheen an. „Wir müssen wissen, wer Moscheen und Moscheevereine finanziert“, sagte er gegenüber Focus. Die Gesellschaft habe ein Recht darauf zu erfahren, wer hinter der Finanzierung von Moscheen in Deutschland steckt. Es könne nicht sein, dass die Herkunft großer Summen für den Bau von Moscheen nicht offengelegt werde. Hier dürfe es keine anonymen Geldströme geben.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.


Lesenswert

Hofreiter will CO2-Preis von 40 Euro pro Tonne

Foto: Heizkraftwerk, über dts Berlin (dts) - Vor der Beratung der anstehenden Klimabeschlüsse durch den Koalitionsausschuss plädiert der Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Anton Hofreiter, für...

Flixbus plant Ausbau von Zugverbindungen

Foto: Flixtrain, über dts München (dts) - Das Fernbus-Unternehmen Flixbus will in Deutschland künftig mehr Züge fahren lassen. "Wir sind super zufrieden, wie sich...

Rufe nach zweiter Amtszeit für Steinmeier

Foto: Frank-Walter Steinmeier, über dts Berlin (dts) - Zur Halbzeit von Frank-Walter Steinmeier im Bundespräsidentenamt befürworten Politiker parteiübergreifend eine zweite Amtszeit des Staatsoberhaupts. "Aus...


Contact to Listing Owner

Captcha Code