Deutschland & die Welt Dobrindt fordert Pass-Entzug für Terror-Rückkehrer

Dobrindt fordert Pass-Entzug für Terror-Rückkehrer

-




Foto: Alexander Dobrindt, über dts

Berlin (dts) – In der Diskussion über den Umgang mit deutschen Kämpfern, die sich dem islamistischen Terror angeschlossen haben, fordert CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt den Entzug der deutschen Staatsbürgerschaft, wo dies möglich sei. Der “Bild” (Mittwoch) sagte Dobrindt: “Wir brauchen eine Null-Toleranz-Politik gegen den Dschihad-Import nach Deutschland. Wer sich im Ausland einer Terrormiliz anschließt, darf nicht mehr zu uns gehören. Doppelstaatlern, die im Zeichen des Terror morden oder sich dafür ausbilden lassen, muss die deutsche Staatsangehörigkeit entzogen werden.” Ähnlich äußerte sich Nordrhein-Westfalens CDU-Innenminister Herbert Reul mit Blick auf deutsche Frauen, die sich Kämpfern des Islamischen Staates angeschlossen hatten: “Am liebsten würden ich diesen Frauen sagen `Das hättet ihr euch vorher überlegen sollen!` – und sie zurück nach Syrien schicken. Das geht aber leider nicht, weil viele dieser Frauen die deutsche Staatsbürgerschaft haben. Wir können sie also nicht einfach an der Grenze zurückweisen. Das ist nur bei Ausländerinnen mit Aufenthaltsstatus möglich. Insgesamt sind die sogenannten “Rückkehrerinnen” eine echte Herausforderung für die deutschen Sicherheitsbehörden. Oft ziehen diese fanatischen Frauen bereits eine zweite Generation von Salafisten heran. Da werden Kinderzimmer zu Kaderschmieden. Dem begegnen wir mit einer Dreifach-Strategie: Strafverfahren bei denjenigen, denen wir die Mitgliedschaft in einer terroristischen Organisation nachweisen können. Intensive Beobachtung bei denen, die radikalisiert zurückkehren, aber nicht strafrechtlich verfolgt werden können. Und Ausstiegsangebote an die, die sich ernsthaft abkehren und in die Gesellschaft zurückkehren wollen.”


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Stadtwerke öffnen Schinkelbad und Nettebad – Hallenbäder in Osnabrück teilweise wieder in Betrieb

Ab kommenden Mittwoch, dem 10. Juni, öffnen die Stadtwerke Osnabrück schrittweise einzelne Bereiche des Schinkelbades und des Nettebades. Am...

Realitätsnah bleiben: Ende der Kita-Notbetreuung mit Fingerspitzengefühl

Die Osnabrücker CDU-Fraktion mahnt, bei der Rückkehr zum Normalbetrieb in den Kindertagesstätten die Träger und einzelnen Einrichtungen nicht aus...

Linken-Chefin gegen schnelle Rückkehr zum Regelbetrieb an Schulen

Foto: Stühle im Flur einer Schule, über dts Berlin (dts) - Die Parteichefin der Linken, Katja Kipping, lehnt eine...

Soforthilfen locken Kriminelle an

Foto: Computer-Nutzer, über dts Berlin (dts) - Das Bundeskriminalamt warnt vor zunehmender Cyberkriminalität in der Coronakrise. In einem vertraulichen...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code