Deutschland & die Welt Discovery hat Interesse an weiteren Sportrechten

Discovery hat Interesse an weiteren Sportrechten

-




Foto: Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts

New York (dts) – Das Medienunternehmen Discovery will weitere lukrative Sportrechte kaufen, im Visier sind beispielsweise die Fußball-WM oder weitere Rechte an den Olympische Spielen. “Unsere Taschen sind mittlerweile gut gefüllt. Wir haben viel Potential”, sagte Gunnar Wiedenfels, der Finanzvorstand von Discovery, der “Süddeutsche Zeitung” (Montagsausgabe).

Wiedenfels war bis 2017 Finanzvorstand bei ProSiebenSat.1 und wechselte dann nach New York. “Der ideale Sportrechtedeal sieht für uns so aus: Wir wollen möglichst alle internationalen Rechte haben, über alle Plattformen, und die dann möglichst langfristig”, sagte er. Discovery hatte bereits die europäischen Fernsehrechte an den Olympischen Spielen bis 2024 für mehr als eine Milliarde Euro erworben. “Die Partnerschaft mit dem IOC ist bislang ein großer Erfolg, beide Seiten sind glücklich”, sagte Wiedenfels. Auf die Frage, ob Discovery auch die Rechte von 2024 an kaufen wird, sagte er: “Wir werden uns auf jeden Fall immer alle Rechte anschauen; wenn sie gewinnversprechend sind, werden wir versuchen, sie zu bekommen.” Große Hoffnung setzt er auf die Verwertung der Spiele in Paris im Jahr 2024. “Das wird den großen Unterschied machen, da haben wir alle Rechte, die Spiele finden in der europäischen Zeitzone statt, die Aufmerksamkeit wird sehr groß sein. Das wird schon heiß werden”, sagte Wiedenfels der SZ.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Universität Osnabrück sucht Teilnehmer für Onlinestudie zu Auswirkungen des Coronavirus

Die Universität Osnabrück sucht Teilnehmer für eine Studie zu psychischen Auswirkungen des Coronavirus. Alle Frauen und Männer über 18...

Ein halbes Dutzend Mal baten Stadt und Landkreis Osnabrück vergeblich um Unterstützung der Bundeswehr

Ein halbes Dutzend Mal wurden Bitten von Stadt und Landkreis um Unterstützung durch Bundeswehr abgewiesen, das geht aus einer aktuellen...

Nach Kurz-Ankündigung: Hans sieht Österreich nicht als Vorbild

Foto: Tobias Hans, über dts Saarbrücken (dts) - Die Ankündigung Österreichs, Corona-bedingte Beschränkungen ab kommende Woche schrittweise zu lockern,...

Hessische Grüne: Freiheitsrechte nicht dauerhaft beschränken

Foto: Abstandsmarkierungen, über dts Wiesbaden (dts) - Der hessische Grünen-Fraktionsvorsitzende Mathias Wagner dringt darauf, dass die aktuellen Einschnitte in...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code