Aktuell 🎧Ganz in weiß auf dem Osnabrücker Heger Tor tafeln

Ganz in weiß auf dem Osnabrücker Heger Tor tafeln

-

Ein Zentraler Ort irgendwo in Osnabrück …
Jeder holt sein gutes Geschirr aus dem Schrank und macht sich mit Freunden, Tisch, Stühlen und Essen auf den Weg.
Und ganz wichtig!!!
Alles ist in weiß. Dresscode = ganz in W E I ß
Essen, trinken, freuen, feiern – ein bisschen „savoir vivre“ in Osnabrück!
Der genaue Ort wird um 17:00h am 11.07.2015 bekannt gegeben.
Sonnige Grüße DîNER EN BLANC Osnabrück

…so lautete die Einladung an die Mitglieder der Facebook Gruppe „Dîner en blanc Osnabrück“, deren Mitglieder sich bereits zum fünften Mal spontan (bis auf das schon lange feststehende Datum) zu einem festlichen Miteinander in der Innenstadt verabredeten.

Diner en Blanc Osnabrück

Der Ort blieb bis zuletzt Geheim

Wie auch in den Vorjahren wurde ein wunderschönes Fleckchen Osnabrück gefunden und freundlich für das spontane Festessen in Beschlag genommen. Die Speisen und Getränke, die Stühle und Tische – und natürlich das festliche weiße Outfit – brachten alle Teilnehmer selbst mit.
Punkt 19:20, so wurde es um 17:00 via Facebook bekanntgegeben, versammelten sich die Teilnehmer unter dem Heger Tor, und erst dann wurde das Geheimnis gelüftet: es geht nur ein paar Meter weiter, auf die Terrasse des alten Waterloo-Denkmals.

Eigentlich ist das Dîner ein Flashmob

Die Teilnehmer sind, über die Verbindung in der Facebook-Gruppe, nicht organisiert. Es gibt in Osnabrück, anders als in einigen anderen Städten, auch keine kommerziellen Interessen oder einen kommerziellen Veranstalter.
Nachdem pünktlich um 23 Uhr die Wunderkerzen gezückt wurden, verstreuen sich die Teilnehmer wieder für ein Jahr – aber nicht ohne ordentlich den Müll mitzunehmen. Nur so ist gesichert, dass die Bürokratie auch in Zukunft die Augen ein wenig zukneift, und im nächsten Sommer wieder ein Plätzchen gefunden werden kann, wo jeder mit jedem feiern kann, sofern er nur ganz in weiß gehüllt ist.

 

Hintergrund

Ein Dîner en blanc ist eine auf privater Initiative beruhende, über Netzwerke von Freunden und Bekannten organisiertes Massenpicknick weiß gekleideter Menschen an prominenten städtischen Orten, so beschreibt es Wikipedia.
Ausgangspunkt des Phänomens war 1988 Paris, von wo sich die Idee weltweit verbreitete.
Die Veranstaltungen, traditionell im Juni, werden polizeilich nicht angemeldet und die Veranstaltungsorte sollten bis zuletzt geheim bleiben.
Durch die zunehmende Kommerzialisierung, bei der es inzwischen auch um Markenrechte geht, werden diese Grundsätze leider oft verwässert und es entstehen teilweise lange vorher angekündigte Großveranstaltungen – nicht so in Osnabrück, wo man sich noch streng an den alten Grundsätzen orientiert.

 

Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann gründete die HASEPOST 2011 unter dem Titel "I-love-OS", die Ursprungsidee reicht aber auf das bereits 1996 gestartete Projekt "Loewenpudel.de" zurück. Direkte Durchwahl per Telefon: 0541/385984-11

aktuell in Osnabrück

2023 steht das Osnabrücker MIK ganz im Zeichen des Welthandels

Nachdem sich das vergangene Jahr im Museum Industriekultur (MIK) vor allem rund um das Thema Essen drehte, steht in...

Glatteis sorgt für Chaos in Osnabrücker Kliniken – Marienhospital sagt alle planbaren OPs ab

Die Glätte in den Morgenstunden macht sich mittlerweile auch in den Osnabrücker Kliniken bemerkbar. Während die Polizei auf Anfrage...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen