Deutschland & die WeltDIHK-Chef will Koalitionsvertrag für Investitionen

DIHK-Chef will Koalitionsvertrag für Investitionen

-


Foto: Euroscheine, über dts

Berlin (dts) – Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Eric Schweitzer, hat von den Parteien in einer möglichen Jamaika-Koalition einen „Koalitionsvertrag für Investitionen“ gefordert. „Der nächste Koalitionsvertrag muss ein Koalitionsvertrag für Investitionen werden“, sagte Schweitzer der „Rheinischen Post“ (Samstagsausgabe). „Ich wünsche mir, dass sich die Parteien möglichst schnell den Sachthemen zuwenden und vor allem zunächst eine gemeinsame Grundausrichtung vereinbaren“, sagte der DIHK-Chef.

„Wir müssen in kluge Köpfe, moderne Infrastruktur und Freiräume für Unternehmen investieren“, forderte Schweitzer. „Auf wichtigen wirtschaftspolitischen Zukunftsfeldern registrieren die Unternehmen zuletzt mehr Stillstand als Aufbruch.“ Der Zeitverlust durch die Niedersachsen-Wahl dürfe aber nicht dazu führen, dass der Koalitionsvertrag unter größerem Zeitdruck verhandelt werde, mahnte er vor dem wichtigen Treffen der Unionsparteien an diesem Sonntag. „In diesen schwierigen Zeiten brauchen wir eine stabile Regierung. Aus Sicht der Wirtschaft geht bei den nun anstehenden Weichenstellungen Gründlichkeit vor Schnelligkeit“, sagte der DIHK-Chef.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

„Ein Trauerspiel“: Osnabrück und die Google-Bewertungen

Graffiti "Osnabrück" /Foto: Ina Krüer Wie schneiden die Bahnhöfe, Bushaltestellen und Sehenswürdigkeiten in Osnabrück eigentlich im Internet ab? Wir haben...

Osnabrücker Radentscheid startet Unterschriftensammlung

Der Radentscheid Osnabrück hat alle rechtlichen und organisatorischen Hürden genommen und startet am kommenden Samstag (29. Januar) seine Unterschriftensammlung....




NATO-Generalsekretär: Russland-Ukraine-Situation weiter „kritisch“

Foto: Jens Stoltenberg, über dts Brüssel (dts) - Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg sieht eine kritische Situation im Russland-Ukraine-Konflikt und drängt...

Verfassungsgericht lehnt AfD-Klage gegen 2G-plus im Bundestag ab

Foto: Bundesverfassungsgericht, über dts Karlsruhe (dts) - Das Bundesverfassungsgericht hat eine AfD-Klage gegen die 2G-plus-Regel zur Gedenkstunde am Donnerstag...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen