Deutschland & die WeltDiesel-Skandal: Audi muss 800 Millionen Euro Bußgeld zahlen

Diesel-Skandal: Audi muss 800 Millionen Euro Bußgeld zahlen

-


Foto: Audi, über dts

Wolfsburg (dts) – Im Zusammenhang mit dem Diesel-Skandal muss der Autohersteller Audi ein Bußgeld in Höhe von 800 Millionen Euro zahlen. Audi habe einen entsprechenden Bußgeldbescheid der Staatsanwaltschaft München II akzeptiert, teilte die Konzernmutter Volkswagen am Dienstag in Wolfsburg mit. Im Gegenzug sei das Ordnungswidrigkeitenverfahren der Staatsanwaltschaft gegen die VW-Tochter beendet worden.

Die 800 Millionen Euro setzen sich nach VW-Angaben aus 5 Millionen Euro für fahrlässige Ordnungswidrigkeiten sowie einer Abschöpfung wirtschaftlicher Vorteile in Höhe von 795 Millionen Euro zusammen. Das Bußgeld werde sich unmittelbar auf das Konzernergebnis von Volkswagen auswirken, teilte der Audi-Mutterkonzern weiter mit. Als zusätzlicher negativer Sondereinfluss werde sich das Konzernergebnis für das Geschäftsjahr 2018 entsprechend reduzieren.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

„Eine Welt – ein Klima – eine Zukunft“: Klimawandel kann nur gemeinsam bewältigt werden

Neues Saatgut wächst auch im Salzwasser: Aklima Begum erhält Unterstützung durch eine Partnerorganisation von Brot für die Welt. /Foto:...

Ab dem 1. Dezember wird in Osnabrück wieder in Impfzentren geimpft

Impfzentrum (Symbild, dts) Wie die HASEPOST gestern bereits exklusiv berichtete, gehen in der Stadt Osnabrück zwei Impfzentren an den Start,...




NATO-Chef zunehmend beunruhigt über russischen Truppenaufmarsch

Foto: Jens Stoltenberg, über dts Brüssel (dts) - Angesichts des anhaltenden russischen Truppenaufmarsches an der ukrainischen Grenze zeigt sich...

Hospitalisierungs-Inzidenz steigt auf 6,01

Foto: Krankenhaus, über dts Berlin (dts) - Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist gestiegen. Das RKI meldete am Samstagmorgen...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen