Aktuell "Die Welt, die uns umgibt" - Osnabrücker Museum am...

“Die Welt, die uns umgibt” – Osnabrücker Museum am Schölerberg bietet Forscher-Wochen für Kinder an

-

Das Museum am Schölerberg bietet in der Reihe „Forschen – Staunen – Entdecken“ während der Sommerferien zusätzliche Aktionen für Kinder und Jugendliche an. Ab Montag, dem 27. Juli, können Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren zu jungen Forschern werden. 

Unter dem Motto „Die Welt, die uns umgibt“ finden jeweils von Montag bis Freitag außerschulische Bildungsangebote statt. Im Fokus stehen Veranstaltungen, die sich mit der Natur der Region sowie mit den Auswirkungen des eigenen Handelns und dessen globale Zusammenhänge beschäftigen. Dazu zählen Themen wie „Der Boden lebt“, „Prima Klima“ oder „Die Rückkehr des Wolfes“.

Zwei Wochen Forscher-Programm

In der ersten Forscher-Woche finden die Veranstaltungen nachmittags von 14 bis 17 Uhr statt, in der zweiten Woche, die das gleiche Programm beinhaltet, vormittags von 10 bis 13 Uhr. Kinder können sowohl an allen Veranstaltungen einer Forscher-Woche teilnehmen als auch einzelne Aktionen buchen. Das Angebot der Forscher-Wochen richtet sich gezielt an Kinder im Alter von acht bis zwölf, die während der Covid-19-Pandemie besonders unterstützt werden müssen. Das Programm wurde vom Umweltbildungszentrum des Museums am Schölerberg innerhalb seiner Reihe „Forschen – Staunen – Entdecken“ entworfen. Gefördert wird es durch das Projekt „LernRäume“ des Niedersächsischen Kultusministeriums.

Die Teilnehmerzahl ist bedingt durch Corona auf acht Kinder bzw. Jugendliche begrenzt. Wer teilnehmen möchte, muss sich unter der Telefonnummer 0541/ 323-7000 anmelden.

Termine und Inhalte der Forscher-Wochen:

  • 27. Juli / 3.August: Der Boden lebt! Im Universum gibt es viele Entdeckungen zu machen – auch unter unseren Füßen. Die Kinder und Jugendlichen nehmen Bodenproben, entdecken und bestimmen Bodentiere, führen einfache Experimente rund um den Boden durch und forschen seiner besonderen ökologischen Bedeutung für den Wald nach.
  • 29. Juli / 4. August: Säen, pflanzen, ernten: Ein Garten macht Arbeit, aber auch Spaß! Im Naturgarten des Museums am Schölerberg beschäftigen sich die Kinder und Jugendlichen mit naturfreundlicher Gartengestaltung. Sie entdecken den Ökoteich und die Kräuterspirale, den Färbergarten und die Trockenmauer, den Bauerngarten und die Hochbeete des Naturgartens und legen selber Minigärten an. Anhand des Wildbienenstands lernen die Kinder und Jugendlichen außerdem aus erster Hand, dass zu den Pflanzen auch immer die Bestäubung durch Insekten gehört.
  • 29. Juli / 5. August: Die Rückkehr der Wölfe in Niedersachsen. Um den Wolf ranken sich viele Geschichten, doch die wenigsten Menschen haben schon einmal einen Wolf gesehen oder wissen etwas über seine Lebensweise. Die Kinder und Jugendlichen erarbeiten die Unterschiede von Wolf und Hund, lernen das Sozialverhalten und die Kommunikation der Wölfe kennen sowie ihre Bedeutung für unterschiedliche Ökosysteme. Auch verschiedene, die die Rückkehr des Wolfes mit sich bringt, werden diskutiert.
  • 30. Juli / 6. August:Prima Klima? Alles rund ums Klima und den Klimawandel. Die Kinder und Jugendlichen beschäftigen sich mit ihrem ökologischen Fußabdruck, der schon beim Frühstück anfängt und sich je nach Lebensstil stark unterschiedet. In einem Rollenspiel erfahren sie Wissenswertes rund um den Zusammenhang zwischen CO2 und Treibhauseffekt, welche Auswirkungen der Klimawandel hervorruft und was jede/r einzelne tun kann, um nachhaltig zu leben.
  • 31. Juli / 7. August: Alles für die Tonne – Umwelt und Konsum: Wie nachhaltig ist unser Leben? Die Kinder und Jugendlichen beschäftigen sich unter anderem mit der Frage, woher beliebte Konsumgüter wie Jeans kommen und wie sich die mitunter kurze Nutzungsdauer von beispielsweise Handys auf die Umwelt auswirken. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer untersuchen die globalen Auswirkungen von Konsumverhalten und entwickeln Handlungsstrategien für mehr Nachhaltigkeit wie zum Beispiel Upcycling, bei dem man aus Müll Neues bastelt.

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Osnabrücker Caritas und Diakonie: Hilferuf der Suchtberatung nach besserer Finanzierung

Caritas und Diakonie schlagen Alarm: Ihre ambulanten Suchtberatungsstellen stehen mit dem Rücken zur Wand. Betroffen sind auch die Einrichtungen...

Marienkäfer in Osnabrück: Glücksbringer auf Winterquartiersuche

Marienkäfer wohin das Auge schaut: Die Krabbler nutzen die letzten Sonnentage, um sich auf die Suche nach geeigneten Winterquartieren...

Sacharow-Preis geht an weißrussische Opposition

Foto: Weißrussland, über dts Brüssel (dts) - Der Sacharow-Preis für geistige Freiheit geht in diesem Jahr an die Opposition...

Weißrussische Opposition bekommt Sacharow-Preis

Brüssel (dts) - Die dts in Halle (Saale) verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Brüssel: Weißrussische Opposition bekommt Sacharow-Preis....

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen