Osnabrück Die Arche Osnabrück veranstaltet große Schnitzeljagd für Kinder

Die Arche Osnabrück veranstaltet große Schnitzeljagd für Kinder

-

Der Lockdown wurde verlängert und bis zum 31. Januar 2021 müssen Schulen noch geschlossen bleiben. Für Kinder ist das eine besondere Belastungssituation: Ihnen fehlen soziale Kontakte und auch Bewegung im Freien kommt manchmal zu kurz. Die Arche Osnabrück hat sich daher eine besondere Mitmach-Aktion für Kinder überlegt.

Wer in diesem Tagen im Stadtteil Schinkel unterwegs ist, entdeckt vielleicht den einen oder anderen besonderen „Findling“: Steine mit dem Arche-Logo. Sie wurden von dem Team der Arche Osnabrück im Rahmen ihrer neuen Mitmach-Aktion für Kinder und deren Familien verteilt. 20 Tage haben die Kinder Zeit, so viele Arche-Steine wie möglich zu finden.

Stresstest für Familien

Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie bedeuten für Kinder und deren Eltern einen wahren Stresstest, wie Stephanie Koopmann, Leiterin der Arche Osnabrück, berichtet: „In vielen Familien ist gerade viel los; mit der Verlängerung und Verschärfung des Lockdowns entsteht viel Konfliktpotential, während die Frustrationstoleranz auf ein Minimum sinkt; viele Personen auf engstem Wohnraum, Kinder, die in ihrem natürlichen Drang zur Bewegung ausgebremst werden. Sie sind seit nunmehr vier Wochen zu Hause – ohne soziale Kontakte und ohne eine feste Tagesstruktur. Da ist Streit vorprogrammiert!“.

Einen Stein ins Rollen bringen

Auch Homeschooling werde in diesem Zusammenhang zu einem brisanten Thema. Sprachbarrieren und fehlende technische Ausstattung auf der einen, Rückkehr zur Tagesstruktur auf der anderen Seite. „In dieser Situation wollen wir unsere Familien nicht alleine lassen und haben daher verschiedene Hilfsangebote auf den Weg gebracht. Von der telefonischen Hausaufgabenhilfe über die Verteilung von Spiel- und Bastelboxen oder Lebensmitteln, bis hin zu unserer großen Schnitzeljagd. Wir wollen Ideen geben und Anreize schaffen, aufzustehen, sich zu bewegen und einmal durchzuatmen. Man könnte sagen, wir versuchen, einen anderen Stein ins Rollen zu bringen – und möglichst viele mitzureißen!“. Auch Eltern sind eingeladen, an der Schnitzeljagd teilzunehmen und bekommen eigene Aufgaben, die sie lösen sollen, um Bonuspunkte für ihre Kinder zu erzielen. Denn am Ende der Jagd wird eine Siegerfamilie gekürt – und damit auch der Zusammenhalt gestärkt. Wer also einen solchen Stein entdeckt darf gerne Schmunzeln, sollte aber unbedingt Stillschweigen bewahren; es könnten Arche-Kinder in der Nähe sein.

Die „Arche-Steine“ wurden im Stadtteil Schinkel verteilt. / Foto: Die Arche Osnabrück.



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Kommentar: Vor dem Portugal-Spiel – Worum es geht und warum Deutschland gewinnt

Wenn Schiedsrichter Anthony Taylor aus England am Abend um 18 Uhr das zweite EM-Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Titelverteidiger...

Streit mit dem Vermieter: Darum bleibt die Filmpassage vorerst geschlossen

"Wir haben so viele Filme, die jetzt darauf warten endlich auf die Leinwand zu kommen", so Anja Thies, Chefin...




Verstappen gewinnt Formel-1-Rennen in Frankreich

Le Castellet (dts) - Max Verstappen (Red Bull) hat das Formel-1-Rennen in Frankreich gewonnen. Zweiter in Le Castellet wurde...

CDU-Wirtschaftspolitiker für Lockerung der Ladenöffnungszeiten

Foto: Schlange stehen vor einem Laden, über dts Berlin (dts) - Angesichts der Umsatzeinbußen des Einzelhandels in der Coronakrise...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen