Deutschland & die Welt Deutsche Staatsanwaltschaften erledigten 2015 rund 5 Millionen Ermittlungsverfahren

Deutsche Staatsanwaltschaften erledigten 2015 rund 5 Millionen Ermittlungsverfahren

-


Foto: Das Strafgesetzbuch in einer Bibliothek, über dts

Wiesbaden (dts) – Im Jahr 2015 erledigten die Staatsanwaltschaften in Deutschland insgesamt rund fünf Millionen Ermittlungsverfahren. Das waren 6,2 Prozent mehr als im Jahr 2014 (rund 4,7 Millionen Verfahren). Dieser Zuwachs an Erledigungen entspricht in etwa dem Zuwachs der Neuzugänge an Ermittlungsverfahren (+6,5 Prozent).

Als Strafverfolgungsbehörde liegt es in der Zuständigkeit der Staatsanwaltschaften in Deutschland, Straftaten zu verfolgen und die entsprechenden Ermittlungen zu leiten. Wenn die Ermittlungen zu hinreichendem Tatverdacht führen, erheben Staatsanwaltschaften Anklage beim zuständigen Gericht und vertreten im Fall einer gerichtlichen Hauptverhandlung die Anklage. Über Anfall und Erledigung von Ermittlungsverfahren in Deutschland informiert jährlich die Justizgeschäftsstatistik der Staats- und Amtsanwaltschaften. Demnach war im Jahr 2015 über alle Einzelfallentscheidungen hinweg betrachtet die statistisch häufigste Erledigungsart nicht die Anklage, sondern die Verfahrenseinstellung. Einstellungen mit Auflage (3,5 Prozent), Einstellungen ohne Auflage (28,5 Prozent) und Einstellungen mangels Tatverdacht (26,9 Prozent) oder Schuldunfähigkeit (0,2 Prozent) machten 2015 zusammen 59,1 Prozent aller staatsanwaltschaftlichen Erledigungen aus. Hinsichtlich der Art der verfolgten Straftat hatten im Jahr 2015 ähnlich wie im Vorjahr rund ein Drittel (35,0 Prozent) aller Verfahren Eigentums- und Vermögensdelikte zum Gegenstand, gefolgt von Straßenverkehrsdelikten mit 16,6 Prozent sowie Straftaten gegen das Leben und die körperliche Unversehrtheit mit 8,7 Prozent.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Jerusalema – Tanzen für Osnabrücker Altenheime [mit Video]

Kerstin Albrecht (Mitte) tanzt mit etwa 30 Freiwilligen für Osnabrücker Senioren. Viele alte Menschen leiden an Einsamkeit, durch die...

Riesenrad vor dem Dom bleibt bis Sonntag – Verlängerung bis Ende des Monats wird geprüft

Noch ist nichts in trockenen Tüchern, "die Entscheidung fällt erst in der kommenden Woche", erklärte Franziska Gähr, Pressesprecherin der...

Bericht: Deutsche Bahn verliert in Coronakrise Bahncard-Kunden

Foto: ICE, über dts Berlin (dts) - Die Deutsche Bahn muss laut eines Medienberichts Rückgänge bei ihren Rabattkarten infolge...

“Fridays for Future” kritisiert EU-Agrarreform

Foto: Fridays-for-Future-Protest, über dts Berlin (dts) - "Fridays for Future" hat die Gemeinsame Europäische Agrarpolitik (GAP), auf die sich...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen