Deutschland & die Welt Deutsche Botschaftsmitarbeiterin bei Explosion in Beirut getötet

Deutsche Botschaftsmitarbeiterin bei Explosion in Beirut getötet

-


Foto: Auswärtiges Amt, über dts

Beirut (dts) – Bei der Explosion in der libanesischen Hauptstadt Beirut mit zahlreichen Opfern ist auch eine Mitarbeiterin der Deutschen Botschaft getötet worden. Das teilte Außenminister Heiko Maas (SPD) am Donnerstag mit. “Unsere schlimmste Befürchtung hat sich bestätigt. Eine Angehörige unserer Botschaft in Beirut ist durch die Folgen der Explosion in ihrer Wohnung ums Leben gekommen”, sagte er.

Er habe den Angehörigen und der Belegschaft der Botschaft in Beirut sein Beileid ausgesprochen, auch im Namen der Kollegen und der Bundesregierung. “Allen, die wie unsere verstorbene Kollegin jeden Tag auf der ganzen Welt im Dienst für unser Land große persönliche Risiken eingehen, gilt mein Dank”, so Maas. Bei der Explosion im Hafen von Beirut am Dienstagabend waren Behördenangaben zufolge mindestens 137 Personen ums Leben gekommen. Zudem gab es mehr als 5.000 Verletzte. Zahlreiche Menschen werden noch vermisst.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Kostenloser Lieferservice der Stadtbibliothek Osnabrück wird um Abholservice erweitert

Mit dem Elektroauto, mit dem Fahrrad oder zu Fuß liefert das Bibliotheksteam während des Lockdowns kostenlos Medien im ganzen...

Internationaler E-Bus-Einsatz in Osnabrück

Osnabrück ist derzeit Tummelplatz unterschiedlicher E-Busse. Hintergrund ist die Teilnahme der Stadtwerke am übergreifenden EU-Projekt ASSURED: Dabei wird getestet,...

Grüne fordern schärfere Lobbyismus-Regeln für den Bundestag

Foto: Britta Haßelmann, über dts Berlin (dts) - Angesichts der Ermittlungen gegen den amtierenden CDU/CSU-Fraktionsvize Georg Nüßlein hat die...

Söder für baldige freie Verimpfung von Astrazeneca-Impfstoff

Foto: Spritze, über dts München (dts) - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sieht die Skepsis von Bürgern bei einer...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen