Mit ihrer Jubiläums-BahnCard sorgt die Bahn für Ärger bei ihren Bestandskunden und in der Werbung zeigt sie lebensgefährlichen Leichtsinn. Doch das SocialMedia-Team scheint für den Ärger und die Bedenken der Kunden keine Sensibilität zu besitzen.

So eine BahnCard ist eine feine Sache, selbst wenn man Totalausfälle der Bahn bei Katastrophen wie Sturm, Schnee, Regen, Hitze, normalem Wetter oder Gewerkschaften einkalkuliert, kann sich so eine Investition lohnen.

Jubiläums-BahnCard, Folienballons
So wirbt die Bahn für die Jubiläums-BahnCard, Screenshot Facebook


Und weil die BahnCard in diesem Jahr 25 wird, gibt es die BahnCard 25 nun auch für begrenzte Zeit für 25 statt 62 Euro. Da rechnet sich die Angelegenheit vielleicht auch noch, wenn zukünftig schon bei Windstärke 3 und Temperaturen knapp unter 0 Grad der Betrieb eingestellt wird.

Bestandskunden dürfen nicht mitfeiern

Blöd nur, dass Bestandskunden, die bereits eine BahnCard haben, diese bei der automatischen Verlängerung nicht zum vergünstigten Preis erhalten – selbst wenn die Verlängerung im Aktionsmonat Oktober ansteht. In einem inzwischen wieder gelöschten Facebook-Beitrag, mussten sich die SocialMedia-Manager der Bahn bereits einigem Ärger ihrer Stammkunden stellen. Der Tenor der Antworten: „Es gibt keinen Anspruch für Bestandskunden auf den Sonderpreis“- mitfeiern darf nur, wer Neukunde ist oder vorher rechtzeitig seine Bahncard gekündigt hat.

Wer mit Folienballons feiert riskiert sein Leben

Aber auch das gewählte Werbemotiv sorgt für Unverständnis. Auf dem Werbefoto sind zwei Folienballons zu sehen, die an das 25. Jubiläum erinnern sollen.
Blöd nur, dass die Bahn in einem extra produzierten Warnvideo und auf Werbeschildern ausdrücklich vor den tödlichen Gefahren durch solche Ballons warnt.

Jubiläums-BahnCard, Folienballons, Deutsche Bahn AG
Screenshot Facebook

Die Antwort des SocialMedia-Teams der Bahn, an einen Kunden, der via Facebook vorsorglich auf die Gefahren hingewiesen hatte, fiel denkbar schlicht aus: „Der Ballon blieb im Zug und wurde dort von einem Kollegen beaufsichtigt ;)“
Vermutlich wurde der ICE nach Beendigung der Aufnahmen extra mit einer Diesellok an einen Bahnsteig geschleppt, an dem keine Oberleitung hing…?

Jubiläums-BahnCard, Folienballons
Die Warnung vor Folienballons ist eindeutig, Quelle DB AG