Aktuell 🎧"Der VfL lehnt die WM in Katar ab": Osnabrücker...

„Der VfL lehnt die WM in Katar ab“: Osnabrücker Präsident und Fans mit klarer Kante gegen die Weltmeisterschaft

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Die Ostkurve trumpfte mit klarer Haltung auf. / Foto: Instagram @kurstadt_hopper

Die in zehn Tagen beginnende Fußball-Weltmeisterschaft im Wüstenemirat Katar erntet weiter heftige Kritik. Nachdem sich bereits am vergangenen Spieltag die Fans nahezu aller deutschen Profi-Mannschaften zusammenschlossen und ihre Abneigung gegen das Turnier zum Ausdruck brachten, distanzierten sich am Mittwochabend (9. November) auch die Anhänger des VfL Osnabrück deutlich vom WM-Gastgeber und dem Weltverband FIFA. 

Vor dem Spiel gegen den SC Verl verlas außerdem VfL-Präsident Holger Elixmann unter lautem Applaus der rund 12.100 Zuschauer an der Bremer Brücke eine Ansprache. „Der VfL Osnabrück lehnt die WM in Katar ab“, so Elixmann, der dazu eine „sehr kritische Menschenrechtslage“, desaströse Arbeitsbedingungen auf den Baustellen sowie Diskriminierung und Ausgrenzungen als Gründe für die Ablehnung anführte. Der Präsident kritisierte zudem den Bau großer Stadien nur für die WM als nicht nachhaltig und „klimapolitisch aus der Zeit gefallen“. Die Tatsache, dass die WM in einem Land ohne jegliche Fußballtradition und noch dazu im Winter ausgetragen werde, sei schlichtweg „Unfug“.

Fans mit deutlichen Worten

Auch der Weltverband FIFA bekam in der Ansprache von Elixmann deutliche verbale Gegenwehr. Es zeuge von „Ignoranz und Arroganz“ der FIFA und anderer beteiligter Verbände, dass nach einer Weltmeisterschaft in Russland nun Katar Gastgeber sei. Solche Entscheidungen müssten in Zukunft bestenfalls ganz ausgeschlossen werden, sagte Elixmann. Der Kritik schlossen sich die Fans nicht nur durch Applaus an, sondern auch mit Spruchbannern im und um das Stadion. Vor der Ostkurve hieß es „Katar 2022 = geplant von Korrupten, umgesetzt von Mördern!“, auf der Gegenseite stand „Profitgier macht auch nicht vor Menschenleben halt – eure Taschen voll, doch eure Herzen kalt“.

 

DFB zieht ebenfalls Kritik auf sich

Weiterhin wurden vor dem Spiel Flugblätter verteilt, die auf Schicksale von Gastarbeitern aufmerksam machten, die in Katar bei den Bauarbeiten für die WM-Stadien gestorben sein sollen. Auch gegen den DFB stellten sich die VfL-Anhänger. In der Ostkurve wurden mehrfach Gesänge wie „Fußball-Mafia DFB“ oder „Ihr macht unseren Sport kaputt“ angestimmt. Gleich zweimal zeigten die Fans zudem eine Fahne mit durchgestrichenem DFB-Logo.

Spieler zeigen Haltung – und gewinnen

Klare Kante zeigten außerdem die Spieler des VfL, die mit einem Sonder-T-Shirt einliefen. Darauf zu lesen: „Menschenrechte. Für alle. Immer & Überall.“ Doch nicht nur mit klarer Haltung gegen die WM und ihren Gastgeber überzeugten die Lila-Weißen, 90 Minuten später stand mit dem verdienten 2:1-Sieg dann auch ein sportliches Erfolgserlebnis auf der Anzeigetafel.



Maurice Guss
Maurice Guss
Maurice Guss ist seit dem Herbst 2019, erst als Praktikant und inzwischen als fester Mitarbeiter, für die Redaktion der HASEPOST unterwegs.
 

aktuell in Osnabrück

Leserbrief: Vielen Dank für die Unterstützung der Ukrainer, aber nehmt bitte Rücksicht an Silvester

Irina Glushchenko (li.) bei einer Wohltätigkeitsmesse in der ukrainischen Gemeinde im Sommer. / Foto: Irina Glushchenko Die HASEPOST veröffentlicht gelegentlich...

Marmorschätze aus der Renaissance kehren nach Jahrzehnten zurück nach Osnabrück

Verladen der historisch wertvollen Werkstücke aus Marmor in der Steinmetzwerkstatt der Firma Wennemer. / Foto: Museumsquartier Osnabrück (Thorsten Heese) Dank...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen