Deutschland & die WeltDAX startet leicht schwächer - Lockdown-Sorgen bremsen

DAX startet leicht schwächer – Lockdown-Sorgen bremsen

-


Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts

Frankfurt/Main (dts) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst leichte Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 14.000 Punkten berechnet.

Das entspricht einem Minus von 0,05 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. Eine mögliche Lockdown-Verlängerung bis 14. März scheint den Anlegern die Rekordlaune zu verderben. An der Spitze der Kursliste stehen die Wertpapiere von RWE, Eon und Fresenius. Die Aktien von SAP, Bayer und der Deutschen Börse bilden gegenwärtig die Schlusslichter der Liste.

Test49

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmorgen etwas stärker. Ein Euro kostete 1,2129 US-Dollar (+0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8245 Euro zu haben. Der Goldpreis konnte profitieren, am Morgen wurden für eine Feinunze 1.844 US-Dollar gezahlt (+0,3 Prozent). Das entspricht einem Preis von 48,88 Euro pro Gramm.

Der Ölpreis sank unterdessen leicht: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Mittwochmorgen gegen 9 Uhr deutscher Zeit 61,06 US-Dollar, das waren 3 Cent oder 0,05 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Tickets storniert: So geht es mit den VfL-Spielen weiter

Nachdem der Ticketverkauf für das Heimspiel am kommenden Sonntag gegen den TSV Havelse (05.12.2021) in der letzten Woche gestoppt...

Impftermine für die Sedanstraße jetzt online buchbar

Im Impfzentrum an der Sedanstraße 109 finden seit Montag Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen gegen das Coronavirus statt. Wurden Termine...




Berliner SPD will sich bei Senatoren-Besetzung Zeit lassen

Foto: Rotes Rathaus in Berlin, über dts Berlin (dts) - Die Berliner SPD will sich nach der Einigung auf...

Kubicki wirft Ländern Schwarzer-Peter-Spiel vor

Foto: Wolfgang Kubicki, über dts Berlin (dts) - FDP-Vize Wolfgang Kubicki hat sich enttäuscht über das Verfassungsgerichtsurteil zur Bundesnotbremse...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen