Start Nachrichten DAX im Plus: Continental legt stark zu - Flash-Crash bei Wirecard

DAX im Plus: Continental legt stark zu – Flash-Crash bei Wirecard

-





Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts

Frankfurt/Main (dts) – Am Dienstag hat der DAX deutlich zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.126,08 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,01 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Wertpapiere von Continental mit starken Kursgewinnen von über drei Prozent im Plus, gefolgt von Fresenius und von BASF. Marktbeobachtern zufolge profitiert der Autozulieferer von den zuversichtlichen Geschäftsprognosen des Reifenherstellers Michelin.

Der Continental-Rivale hat im vergangenen Jahr seinen Umsatz und Betriebsergebnis stärker als erwartet gesteigert. Für Schnappatmung sorgte unterdessen wieder die Aktie von Wirecard. Das Papier verzeichnete am Mittag einen regelrechten Flash-Crash und stürzte innerhalb von Sekunden über acht Prozent ab – nur um danach wieder sechs Prozent zuzulegen. Die Anteilsscheine von Thyssenkrupp standen kurz vor Handelsschluss mit kräftigen Kursverlusten von über zwei Prozent am Ende der Liste, gefolgt von Wirecard und von Vonovia. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1315 US-Dollar (+0,33 Prozent).

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

 

 

Lesenswert

Voestalpine-Chef kritisiert Industriepolitik der EU-Kommission

Foto: Industrieanlage, über dts Linz (dts) - Der scheidende Vorstandschef des österreichischen Stahlkonzerns Voestalpine, Wolfgang Eder, hat Brüssel aufgefordert, die Konsolidierung der Stahlbranche in...

DAX am Mittag kaum verändert – Bayer-Aktie legt stark zu

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag kaum Kursveränderungen verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX...

Hessens Innenminister will im Fall Lübcke „jeden Stein umdrehen“

Foto: Polizei, über dts Wiesbaden (dts) - Der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU) hat versprochen, mögliche Behördenfehler im Fall Lübcke aufzuklären. "Bei diesen Ermittlungen...

 

Contact to Listing Owner

Captcha Code