Deutschland & die Welt DAX bleibt am Mittag schwach - Banken im Aufwind

DAX bleibt am Mittag schwach – Banken im Aufwind

-


Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts

Frankfurt/Main (dts) – Der DAX hat nach einem schwachen Start seine Verluste bis zum Freitagmittag zwischenzeitlich wettgemacht, dann aber doch wieder nachgelassen. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit 12.286 Punkten berechnet, 0,1 Prozent unter Vortagesschluss. Deutlich im Plus waren neben Thyssenkrupp auch Deutsche Bank und Commerzbank.

Thyssenkrupp-Anleger erfreuten offenbar Berichte über den Verkauf des brasilianischen Stahlwerks CSA an den Wettbewerber Ternium. Anleger der Bankenwerte spekulierten nun doch wieder über einen baldigen Anstieg der Leitzinsen. Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 19.274,82 Punkten geschlossen (-0,63 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag noch stärker. Ein Euro kostete 1,2069 US-Dollar (+0,41 Prozent).


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Zahl der Corona-Neuinfektionen in der Region Osnabrück gegenüber Vorwoche mehr als halbiert

Auch wenn die Zahlen nach dem Jahreswechsel schwierig zu interpretieren sind, zeigt sich dennoch aktuell ein Trend, der geeignet...

Wie Frank Henning Oberbürgermeister von Osnabrück werden will

Glaubt man der offiziellen Geschichte, die Frank Henning am Freitag assistiert vom Osnabrücker SPD Vorsitzende Manuel Gava präsentierte, dann...

Laschet bei Kanzlerkandidatur zurückhaltend

Foto: Rednerpult im Bundeskanzleramt, über dts Berlin (dts) - Armin Laschet will eine mögliche Kanzlerkandidatur gemeinsam mit CSU-Chef Markus...

Politologe sieht keine Chancen für Kanzlerkandidatur Spahns

Foto: Jens Spahn, über dts München (dts) - Politikwissenschaftler Werner Weidenfeld hält eine Kanzlerkandidatur von Jens Spahn nach dessen...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen