Start Nachrichten Datenschutzbehörden verhängen Bußgelder in Höhe von 449.000 Euro

Datenschutzbehörden verhängen Bußgelder in Höhe von 449.000 Euro

-




Foto: Euroscheine, über dts

Berlin (dts) – Die Datenschutzbeauftragten der Länder haben seit Ende Mai vergangenen Jahres in 75 Fällen Bußgelder wegen Verstößen gegen die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verhängt. Wie die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf eine Umfrage bei den Behörden berichtet, addieren sich die Bußgelder bislang auf 449.000 Euro, woraus sich eine Durchschnittshöhe von 6.000 Euro ergibt. Dies gehe aus Angaben der Datenschutzbeauftragten aus 14 der 16 Bundesländer hervor, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen hätten sich an der Umfrage nicht beteiligt.


Bislang wurden laut des Berichts in sechs Bundesländern Bußgelder verhängt: Baden-Württemberg (7 Fälle/ 203.000 Euro), Rheinland-Pfalz (9 Fälle/ 124.000 Euro), Berlin (18 Fälle/ 105.600 Euro), Hamburg (2 Fälle/ 25.000 Euro) Nordrhein-Westfalen (36 Fälle/ 15.600 Euro) und Saarland (3 Fälle/ 590 Euro). Die Spanne der Beträge sei groß, schreibt die „Welt am Sonntag“ weiter. Sie reiche von wenigen Hundert Euro bis zu mehreren 10.000 Euro. Strafen in Millionenhöhe, wie im Vorfeld der DSGVO von Unternehmen und Vereinen befürchteten, seien bislang noch nicht verhängt worden. Spitzenreiter Baden-Württemberg habe ein Bußgeld in Höhe von 80.000 Euro verhängt, nachdem Gesundheitsdaten im Internet landeten. Zuvor habe der dortige Landesbeauftragte für den Datenschutz bereits ein Bußgeld in Höhe von 20.000 Euro gegenüber einem sozialen Netzwerk verhängt, das unverschlüsselt Passwörter von Nutzern gespeichert hatte, heißt es weiter. Die Datenschutzbeauftragte in Berlin sei mit 50.000 Euro gegen eine Bank vorgegangen, die unbefugt „personenbezogene Daten ehemaliger Kundinnen und Kunden“ verarbeitet habe.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.


 

Lesenswert

Britischen Unterhaus lehnt Johnsons Brexit-Zeitplan ab

Foto: Boris Johnson, über dts London (dts) - Das britische Unterhaus hat den Zeitplan des britischen Premierministers Boris Johnson für den Austritt Großbritanniens aus...

Experten kritisieren Datenschutzmängel bei Smart Speaker von Telekom

Foto: Deutsche Telekom, über dts Hamburg (dts) - Die Deutsche Telekom gerät wegen Datenschutzmängeln bei ihrem smarten Lautsprecher "Hallo Magenta" in die Kritik von...

Champions League: Leverkusen verliert gegen Atlético

Foto: Julian Baumgartlinger (Bayer 04 Leverkusen), über dts Madrid (dts) - Am dritten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase hat Bayer 04 Leverkusen bei Atlético Madrid mit...

Contact to Listing Owner

Captcha Code