Deutschland & die WeltDaten aus Bundesländern deuten auf konstant hohe Inflation

Daten aus Bundesländern deuten auf konstant hohe Inflation

-


Foto: Sonderangebote in einem Supermarkt, über dts

Wiesbaden/München (dts) – Die bundesweite Inflationsrate, für Juni mit 7,6 Prozent berechnet, dürfte auch im Juli hoch und relativ konstant geblieben sein. Darauf deuten erste Zahlen aus den Bundesländern, die bereits am Donnerstagmorgen veröffentlicht wurden.

In Bayern kletterte die Inflationsrate im Juli von 7,9 auf 8,0 Prozent, in NRW von 7,5 auf 7,8 Prozent. In Baden-Württemberg blieb die Inflationsrate dagegen im Juli unverändert zu Juni bei 7,1 Prozent, in Niedersachsen unverändert bei 7,6 Prozent, und in Hessen sank sie sogar, von 8,1 auf 7,6 Prozent. Das Statistische Bundesamt veröffentlicht die vorläufige Schätzung für die bundesweite Inflationsrate am Mittag, vermutlich gegen 14 Uhr. Die endgültigen Zahlen kommen stets Mitte des kommenden Monats, dabei gibt es aber nur sehr selten Änderungen.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Landschaftsverband fördert Digitalisierung kleiner Kultureinrichtungen in der Region mit 75.000 Euro

Digitalisierung kleiner Kultureinrichtungen im Fokus: LVO will zeitgemäßes Kulturangebot unterstützen. Der Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. (LVO) vergibt Zuschüsse...

Am Freitag wird in Osnabrück gegen sexualisierte Gewalt demonstriert

(Symbolbild) Demonstration / Foto: Stock Adobe / Halfpoint Das neugegründete Bündnis gegen sexualisierte Gewalt Osnabrück ruft am Freitag (12. August)...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen