Deutschland & die WeltDänemark will Astrazeneca nicht mehr verimpfen

Dänemark will Astrazeneca nicht mehr verimpfen

-


Foto: Kleine Meerjungfrau in Kopenhagen, über dts

Kopenhagen (dts) – Dänemark will seine Impfkampagne ohne den Impfstoff von Astrazeneca fortsetzen. Das teilte die dänische Gesundheitsverwaltung am Mittwoch mit.

Es bestehe ein möglicher Zusammenhang zwischen sehr seltenen Fällen ungewöhnlicher Blutgerinnsel und dem Impfstoff von Astrazeneca, hieß es. „Dies, zusammen mit der Tatsache, dass die Covid-19-Epidemie in Dänemark derzeit unter Kontrolle ist und andere Impfstoffe gegen Covid-19 erhältlich sind, war maßgeblich bei der Entscheidung der dänischen Gesundheitsverwaltung, ihr Impfprogramm gegen Covid-19 ohne den Impfstoff von Astrazeneca fortzusetzen“, teilte die Behörde in Kopenhagen mit. Die Europäische Arzneimittelagentur hatte Astrazeneca mehrfach geprüft und war zu dem Schluss gekommen, dass der Nutzen die Risiken überwiege. In Deutschland wird der Impfstoff in der Regel nur an Personen ab 60 Jahren verimpft.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Osnabrücker Zöllner entdecken Amphetamin im Rucksack – Drogenkurier festgenommen

Quelle: Hauptzollamt Osnabrück 960 Gramm Amphetamin im Wert von mehr als 9.000 Euro entdeckten Osnabrücker Zöllner am Mittag...

Sieben Kandidatinnen und Kandidaten ziehen für die Region Osnabrück in den Bundestag

Deutscher Bundestag (Symbolbild) Nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen bei der gestrigen Bundestagswahl stehen die sieben Kandidatinnen und Kandidaten fest, die für...




Bericht: Streit im CDU-Präsidium um Wahl des Fraktionsvorsitzenden

Foto: CDU-Parteizentrale, über dts Berlin (dts) - Im CDU-Präsidium ist am Morgen nach der Bundestagswahl offenbar ein Streit um...

Scholz bekräftigt Anspruch auf Regierungsbildung

Foto: Scholz bei Stimmabgabe am 26.09.2021, über dts Berlin (dts) - SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat auch am Morgen nach...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen