Deutschland & die Welt Coronavirus: SPD-Gesundheitsexperte fürchtet Pflege-Engpass

Coronavirus: SPD-Gesundheitsexperte fürchtet Pflege-Engpass

-




Foto: Krankenhausflur, über dts

Berlin (dts) – Nach der ersten Infektion eines Deutschen mit dem neuartigen Coronavirus warnt der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach vor einem Pflege-Engpass. Wenn massenhaft Fälle hinzukämen, “würden wir das Problem bekommen, dass wir viel zu wenige Pflegekräfte haben”, sagte Lauterbach den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben). Von einer solchen Situation sei man aktuell aber noch “sehr weit entfernt.”

Der SPD-Politiker lobte, dass Deutschland aus der SARS-Epedemie Anfang der 2000er-Jahre “sehr viel gelernt” habe. “Die Abstimmung zwischen den Landesgesundheitsämtern, Bundesgesundheitsministerium und Robert-Koch-Institut ist deutlich verbessert worden”, sagte Lauterbach. Allerdings sei er überzeugt, dass es nicht bei dem einen Fall in Deutschland bleiben werde. “Die Gefahr für die Mehrheit der Bevölkerung ist zum Glück sehr überschaubar. Das kann sich noch ändern, aber es ist keine Panik angesagt”, so der SPD-Gesundheitspolitiker weiter. Vom Erwerb eines Mundschutzes riet er ab: Dies mache “schlicht keinen Sinn”, so Lauterbach. Zudem kritisierte er Chinas Umgang mit dem Virus. Die Massenabsperrung ganzer Städte sei “medizinisch nicht wirklich sinnvoll”, so der SPD-Politiker. In Deutschland “würden wir das nicht machen”, sagte Lauterbach den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Präsident des Landgerichts Osnabrück wird Teil des Staatsgerichtshofs

Der Präsident des Landgerichts Osnabrück, Herr Dr. Thomas Veen, ist am gestrigen Dienstag, dem 25. Februar 2020, vom Niedersächsischen...

Pkw-Aufbruch in Osnabrück Fledder

In der Nacht zu Montag, den 24. Februar 2020, wurde in der Rheinischen Straße in Osnabrück ein roter Mitsubishi...

Bericht: Hanau–Attentäter reiste 2018 in die USA

Foto: Tatort in Hanau, über dts Hanau (dts) - Der Attentäter des Anschlags von Hanau, Tobias R., ist Ende...

DFB-Präsident schließt Frauenquote nicht aus

Foto: Fußball, über dts Frankfurt/Main (dts) - DFB-Präsident Fritz Keller schließt nicht aus, den Anteil von Frauen in verantwortungsvollen...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code