Deutschland & die Welt Coronavirus in China: Wuhan soll für Autoverkehr abgeriegelt werden

Coronavirus in China: Wuhan soll für Autoverkehr abgeriegelt werden

-


Foto: Polizisten in China, über dts

Wuhan (dts) – Die zentralchinesische Millionenstadt Wuhan soll wegen des Ausbruchs des Coronavirus mit der Bezeichnung 2019-nCoV für den Autoverkehr abgeriegelt worden. Die Zufahrt in die Stadt werde nur autorisierten Fahrzeugen, die Versorgungsgüter und andere Hilfsmittel liefern, auch nach Mitternacht gewährt, berichten chinesische Staatsmedien. Zuvor waren die Zufahrtsstraßen in die Stadt bereits für den öffentlichen Personenverkehr gesperrt worden.

Zudem wurden Flüge und Zugverbindungen von Wuhan in andere Landesteile gestrichen. Damit soll die Ausbreitung des Coronavirus in andere Landesregionen verhindert werden. Die Zahl der Todesfälle durch das neue Coronavirus 2019-nCoV ist inzwischen auf 41 angestiegen. Die Zahl der Infizierten betrage nun 1.096, teilten die chinesischen Behörden am Samstag mit. Experten befürchten, dass die tatsächlichen Zahlen weitaus höher liegen könnten. Das ließe sich schon aus den an Flughäfen im Ausland registrierten Fällen hochrechnen, hieß es. Auch in Europa wurden am Freitag die ersten Fälle nachgewiesen. In Frankreich sei das Virus bei drei Patienten positiv getestet, teilten die Behörden mit. Ein Patient sei in Bordeaux, zwei weitere in Paris im Krankenhaus. Auch in Singapur, Vietnam, Südkorea, Thailand, Taiwan, Japan, Nepal und den USA waren Infizierte nach der Einreise aufgegriffen worden, allesamt aus China kommend.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Der VfL holt ein glückliches, am Ende aber verdientes 1:1 in Fürth!

In einer Partie, die von Anfang an von beiden Mannschaften mit viel Engagement geführt wurde,  holte der VfL durch...

Osnabrücker CDU feierte mit Christian Wulff ihren 75. Geburtstag

Im Hotel Walhalla, in dem im Herbst 1945 die Osnabrücker CDU gegründet wurde, wäre ein Dreivierteljahrhundert später nicht genügend...

Spahn rät von Reisen in Risikogebiete ab

Foto: Ein Pärchen wartet am Flughafen, über dts Berlin (dts) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) rät von Reisen in...

Wehrdienst im Heimatschutz zieht viele Minderjährige an

Foto: Bundeswehrsoldaten fahren Bahn, über dts Berlin (dts) - Der neue freiwillige Wehrdienst im Heimatschutz der Bundeswehr zieht offenbar...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen