Osnabrück 🎧Corona: Theater Osnabrück passt Spielplan für laufende Saison erneut...

Corona: Theater Osnabrück passt Spielplan für laufende Saison erneut an

-

Um trotz der weiterhin angespannten Coronasituation für die laufende Spielzeit ein vielfältiges Programm zu bieten, hat das Theater Osnabrück seine Planungen erneut angepasst. Live-Aufführungen auf der Bühne sind dabei von der Entwicklung der Coronapandemie und den entsprechenden politischen Entscheidungen abhängig.

Die Schauspielproduktion „Das Narrenschiff“ wird ins Digitale Theater verlegt. Ebenfalls im Digitalen Theater wird mit „Verbindungsfehler“ das Siegerstück des Osnabrücker Dramatikerpreises 2019 des jungen Autors Julian Mahid Carly-Hossain zu erleben sein. Als Wiederaufnahme auf der Bühne des Theaters am Domhof ist die Komödie „Willkommen“ geplant. „Die Osnabrück-Bücher“ von Hélène Cixous sollen als Audiowalk im Stadtraum Osnabrück umgesetzt werden. Mauro de Candias Tanzstück „Kunstraub“ wird ebenfalls seine Wiederaufnahme erleben, die ursprünglich mit „Requiem“ im Theater am Domhof geplante Neuproduktion der Tanzsparte sowie „Beginning/After“ im emma-theater können leider nicht mehr realisiert werden.

Premieren und Absagen

Im Musiktheater sind noch drei Premieren geplant: „Trouble in Tahiti“ von Leonard Bernstein (bisher nur digital zu erleben), „Die Schöne Galathee“ von Franz von Suppé und in konzertanter Form Richard Strauss‘ „Ariadne auf Axos“. Leider kann aufgrund der weiterhin stark eingeschränkten Möglichkeiten der künstlerischen Arbeit auch die für Juni 2021 geplante Opernuraufführung „Der Schatten“ von Jüri Reinvere nicht stattfinden. Intendant Ralf Waldschmidt und das Theater Osnabrück danken dem Komponisten für die intensive und fruchtbare Zusammenarbeit in der langen Vorbereitung. Alle Beteiligten hoffen, dass trotz dieser schmerzlichen Entscheidung bald eine neue Möglichkeit zur Aufführung des Werkes entsteht. Aktuelle Informationen sowie den Spielplan im Digitalen Theater finden Sie online unter www.theater-osnabrueck.de.



PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Osnabrück erhält 3,33 Millionen Euro vom Land für die Stadtentwicklung

Auch der Ledenhof soll von dem Geld profitieren. SPD-Bauminister Olaf Lies hat am Dienstag (16. August) das Städtebau-Förderungsprogramm 2022 präsentiert....

Dreifachmama Irina Chaaban erfüllt sich ihren Traum vom eigenen Friseursalon am Nikolaiort

In rund zwei Wochen will Irina Chaaban hier den ersten Kunden die Haare schneiden. / Foto: Schulte Schon während ihres...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen