Aktuell 🎧Corona-Lage in der Region Osnabrück: Ab heute gilt 2G-Plus

Corona-Lage in der Region Osnabrück: Ab heute gilt 2G-Plus

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

In Innenräumen ist jetzt generell das Tragen einer FFP2-Maske Pflicht, ebenso wie auf dem Weihnachtsmarkt. (Symbolbild)

Der Leitindikator Hospitalisierung liegt seit dem 29. November 2021 mehr als fünf Tage in Folge oberhalb des Schwellenwertes der zweiten Warnstufe. Ab heute (01. Dezember 2021) greift damit in nahezu allen Kommunen von Niedersachsen die Warnstufe 2. Auch in Osnabrück gilt die 2G-Plus-Regel in öffentlich zugänglichen Innenbereichen.

Zum heutigen Mittwoch meldet der gemeinsame Gesundheitsdienst für Stadt und Landkreis Osnabrück 196 Neuinfektionen, 151 entfallen auf den Landkreis und 45 auf die Stadt. Gestern wurden 64 Neuansteckungen in der Region erfasst, am Mittwoch der Vorwoche waren es 215. Die Zahl der aktuell Infizierten ist der Redaktion noch nicht bekannt und wird nachgetragen.
Automatisch gespeicherter Entwurf
Corona-Infektionszahlen in der Region Osnabrück, Stand 01. Dezember 2021. / Quelle: Landkreis Osnabrück
Zur Zeit werden 96 Covid-Patienten in den Krankenhäusern behandelt. 32 Personen sind auf eine intensivmedizinische Behandlung angewiesen. Es ist ein weiterer Todesfall zu beklagen. Seit Pandemiebeginn starben 473 Menschen in der Region an oder mit Covid-19. Das Durchschnittsalter der aktuell Infizierten sinkt weiterhin etwas und liegt jetzt bei 33,7.
Automatisch gespeicherter Entwurf
Corona-Infektionszahlen in der Region Osnabrück, Stand 01. Dezember 2021. / Quelle: Landkreis Osnabrück

Hospitalisierung, Inzidenzen & Auslastung der Intensivbetten

Die landesweite Hospitalisierungsrate, welche den durchschnittlichen Wert der in den vergangenen sieben Tagen neu in die Krankenhäuser aufgenommenen Covid-Patienten pro 100.000 Einwohner darstellt, liegt bei 7,3. Die ebenfalls landesweit erhobene prozentuale Belegung der Intensivbetten mit Covid-Patienten liegt bei 9,9%.

Der Leitindikator Hospitalisierung liegt seit dem 29. November 2021 mehr als fünf Tage in Folge oberhalb des Schwellenwertes der zweiten Warnstufe. Damit gilt ab heute die Warnstufe 2 in nahezu allen Kommunen von Niedersachsen. Die Warnstufe 2 ist in den niedersächsischen Regionen durch die Kommune durch Allgemeinverfügung festzustellen, wenn die regionale Inzidenz „Neuinfizierte“ ebenfalls an fünf aufeinander folgenden Tagen über den Wert von 100 liegt. Hiervon nicht betroffen sind derzeit nur noch wenige Landkreise (Heidekreis, Holzminden und Nienburg sowie die Städte Osnabrück und Wilhelmshaven), die noch nicht fünf Tage in Folge den Wert 100 überschritten haben.

Inhaltlich wird die Stadt den Schritt in die Warnstufe 2 trotzdem mitgehen. Das bedeutet für viele Bereiche die Anwendung der 2G-Plus-Regel mit Zutritt nur für Geimpfte und Genesene, die zudem einen tagesaktuellen negativen Corona-Test nachweisen können.

Automatisch gespeicherter Entwurf
Corona-Lage in Niedersachsen (01. Dezember). / Quelle: NLGA
Die vom RKI angegebene 7-Tage-Inzidenz liegt in der Stadt Osnabrück bei 160,8 und im Landkreis bei 201,7. Aufgrund eines Meldeverzugs sind die tatsächlichen Werte deutlich höher: Die Inzidenz der Stadt liegt bei 222,1 und im Landkreis bei 337,4.
Automatisch gespeicherter Entwurf
Corona-Infektionszahlen in der Region Osnabrück, Stand 01. Dezember 2021. / Quelle: Landkreis Osnabrück

So sieht es in Ihrer Gemeinde aus (Stand 01. Dezember 2021):

Zur Zeit sind Kettenkamp, Rieste, Quakenbrück, Badbergen, Bersenbrück, Voltlage und Gehrde am stärksten von der Pandemie betroffen.

Automatisch gespeicherter Entwurf
Corona-Infektionszahlen in der Region Osnabrück, Stand 01. Dezember 2021. / Quelle: Landkreis Osnabrück

 

Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

aktuell in Osnabrück

Wohnung brennt in Osnabrück-Nahne aus

Am Dienstagnachmittag (18.01.2022) brannte an der Iburger Straße in Osnabrück-Nahne eine Wohnung komplett aus. Die Feuerwehr suchte zunächst nach...

Ladensterben: Drei weitere Geschäfte verlassen die Osnabrücker Altstadt

Der Ara Shop in der Krahnstraße ist bereits geschlossen. / Foto: Brockfeld Die Osnabrücker müssen sich von drei weiteren Geschäften...




ADAC: Tanken in Sachsen-Anhalt und Thüringen am teuersten

Foto: Zapfsäule, über dts München (dts) - Für die Autofahrer in Sachsen-Anhalt und Thüringen ist das Tanken derzeit im...

Finanzministerium mahnt Ampel-Koalition zu Einsparungen

Foto: Finanzministerium, über dts Berlin (dts) - Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) hat die Ampelkoalition zu Sparsamkeit aufgerufen. Dies geht...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen