Osnabrück Corona-Ausbruch in Osnabrücker Eisfabrik: Befunde des zweiten Abstrichs liegen...

Corona-Ausbruch in Osnabrücker Eisfabrik: Befunde des zweiten Abstrichs liegen vor

-

HASEPOST   🎧   AUF DIE OHREN

In einer Osnabrücker Eisfabrik ist vor einer Woche ein größeres Ausbruchsgeschehen dem gemeinsamen Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück gemeldet worden. Jetzt liegen die Befunde des zweiten Abstrichs vor.

„Wir sind für den Moment erst einmal erleichtert, dass der zweite Abstrich keine größeren Überraschungen gebracht hat und die bisherigen Ergebnisse weitestgehend bestätigt hat. Die von uns befürchtete schnelle Verbreitung konnte bisher verhindert werden“, erklärt Stadträtin Katharina Pötter, Leiterin des städtischen Corona-Krisenstabs.

Befunde des zweiten Abstrichs

Am Mittwoch sind auf dem Gelände der Eisfabrik FRONERI insgesamt 440 Mitarbeiter ein zweites Mal auf das Corona-Virus getestet worden. Die negativen Befunde haben sich bei 425 bestätigt, 11 sind positiv, 4 stehen noch aus. Befunde von weiteren Mitarbeitern stehen ebenfalls noch aus, die den Termin am Mittwoch verpasst hatten und erst gestern ein zweites Mal abgestrichen worden sind.

Corona-Ausbruch

In der Eisfabrik ist vor einer Woche ein größeres Ausbruchsgeschehen dem gemeinsamen Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück gemeldet worden. Alle positiv und negativ getesteten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter befinden sich in Quarantäne, zusätzlich diejenigen, die mit positiv getesteten Angehörigen in einem Haushalt leben: insgesamt fast 1000 Menschen.

Überwiegend milde Krankheitsverläufe

„Erleichtert sind wir darüber, dass bisher die Krankheitsverläufe der Betroffenen zum überwiegenden Teil eher mild sind“, sagt Pötter, „inzwischen gehen wir davon aus, dass die britische Mutante das Ausbruchsgeschehen maßgeblich beeinflusst hat.“ Das bestätigt auch der Leiter des Gesundheitsdienstes Dr. Gerhard Bojara: „Wir nehmen eine beunruhigend schnell ansteigende Zahl der Mutation in Stadt und Landkreis zur Kenntnis. Noch Anfang Februar hatten wir nur zwei Fälle registriert, heute wissen wir schon von knapp 200 Fällen mit der britischen Mutation.“

Am Montag ist ein dritter Abstrich der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geplant.


PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Comiczeichnen leichtgemacht: Stadtbibliothek Osnabrück bietet Comicworkshop für Teenager ab zwölf Jahren an

Ganz gleich, ob blutiger Anfänger oder versierte Zeichenkünstlerin: Mit dem zweiteiligen digitalen Comicworkshop, den die Stadtbibliothek Osnabrück im Rahmen...

Osnabrücker Kinos leuchten am Sonntag: „Startklar, Besuchern sehr sichere Kinobesuche zu ermöglichen”

Deutschland ist im Lockdown und die Kinos im ganzen Land sind noch geschlossen. Am kommenden Sonntag, 28. Februar, ab...

Innenminister beklagen Blockade bei Gesetz gegen Hasskriminalität

Foto: Boris Pistorius, über dts Berlin (dts) - Die Innenminister der Länder machen Druck beim Gesetz gegen Hasskriminalität und...

DAX lässt nach – Inflationssorgen belasten

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Zum Wochenausklang hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen