Deutschland & die WeltChemiekonzern Covestro erwartet keinen Handelskrieg

Chemiekonzern Covestro erwartet keinen Handelskrieg

-


Foto: Container, über dts

Leverkusen (dts) – Trotz des aktuellen Handelsstreits erwartet der neue DAX-Konzern Covestro keinen Handelskrieg. „Ich glaube nicht, dass es zu einem Handelskrieg kommt. Er würde allen schaden. Am Ende wird sich die Vernunft durchsetzen, auch in den USA“, sagte der künftige Covestro-Chef Markus Steilemann der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe).

Zugleich geht er davon aus, dass mögliche US-Strafzölle den Chemiekonzern nicht treffen. „Die USA sind mit 20 Prozent Umsatzanteil nach China unser zweitwichtigster Markt. Doch Strafzölle würden uns nicht treffen. Wir produzieren nicht nur in den USA, sondern exportieren sogar Kunststoffe aus den USA heraus.“ Steilemann ist Vorstand für Innovation und Vertrieb. Am 1. Juni wird er Nachfolger von Patrick Thomas als Covestro-Chef.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Kellerbrand in der Parkstraße, Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr im Einsatz

Rauch quoll am Montagnachmittag (08.08.2022) aus einem Mehrfamilienhaus in Osnabrück-Wüste. Ein Feuer war im Kellergeschoss ausgebrochen. Um kurz nach 15:00...

Club und Bar: Holy Poly fährt künftig mit zwei Konzepten an der Dammstraße auf

Das Holy Poly an der Dammstraße: Bald nicht nur Club, sondern auch noch Bar. / Foto: Schulte Techno und House...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen