Deutschland & die Welt CDU-Wirtschaftsrat stellt sich hinter Altmaier

CDU-Wirtschaftsrat stellt sich hinter Altmaier

-




Foto: Peter Altmaier, über dts

Berlin (dts) – Der CDU-Wirtschaftsrat hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) vor Kritik der Familienunternehmen in Schutz genommen. “Die Große Koalition setzt zu stark auf Umverteilung und erdenkt immer neue Gängelungen der Betriebe. Den berechtigten Ärger darüber an Peter Altmaier durch eine Demo vor seinem Ministerium abzulassen, ist Klamauk und richtet sich an die falsche Adresse”, sagte Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrates, dem “Handelsblatt” (Dienstagsausgabe).

Altmaier sei der Bundeswirtschaftsminister, der endlich mal wieder das Industrieland Deutschland voranbringe und die Betriebe vor Klima-Planwirtschaft der Umweltministerin schützen wolle, so Steiger. Mittelständische Unternehmen hatten Altmaier am Wochenende Untätigkeit vorgeworfen. “Er hat eine Mittelstandsstrategie angekündigt, davon haben wir nie wieder gehört”, sagte Reinhold von Eben-Worlée, Präsident des Verbands der Familienunternehmen, der “Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung”. Stattdessen verfolge Altmaier “eine Anti-Mittelstandspolitik”. Nach einer Umfrage der Zeitung unter Managern und Unternehmern ist der Frust über den Minister in der Wirtschaft groß. Von “Fehlbesetzung” bis “Totalausfall” reiche das Urteil. Carsten Linnemann, Vorsitzender CDU/CSU-Mittelstandsunion, kann dem industriepolitischen Papier Altmaiers Positives abgewinnen. “Ich freue mich, dass in diesem Land überhaupt wieder über die Zukunft dieses Landes gesprochen wird”, sagte Linnemann dem “Handelsblatt”. Man müsse nicht alles teilen, was Altmaier vorschlage. Mit seiner Industriestrategie habe er es aber geschafft, eine Debatte darüber anzufachen. Linnemann bezeichnete Altmaier als “engagierten Minister, der sich keinem Argument verschließt”. Deshalb gehe er auch davon aus, dass die Unionsfraktion mit Altmaier bis zum Sommer eine gemeinsame Industriestrategie hinbekomme.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Bund Osnabrücker Bürger gegen Sonntags-Fahrverbot für Motorradfahrer

Der Bund Osnabrücker Bürger (BOB) spricht sich gegen das mögliche Verkehrsverbot für Motorradfahrer an Sonn- und Feiertagen aus und...

Justus Möser im Planetarium Osnabrück – „Was dann eigentlich die Kometen sind?“

Die dreiteilige Vortragsreihe zum 300. Geburtstag des Osnabrückers Justus Möser startet am Donnerstag, dem 13. August, um 19 Uhr...

Virologe Drosten will Strategie-Änderung für den Herbst

Foto: Wegen Corona geschlossene Theaterkasse, über dts Berlin (dts) - Der Virologe Christian Drosten will eine neue Corona-Strategie für...

Flixbus will bei Maskenverweigerung notfalls Polizei rufen

Foto: Flixbus, über dts Berlin (dts) - Das Verkehrsunternehmen Flixbus hat seine Fahrer angewiesen, bei renitenten Maskenverweigerern die Polizei...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code
Hasepost

Kostenfrei
Ansehen