Deutschland & die WeltCDU-Vorstand startet Parteiausschlussverfahren für Max Otte

CDU-Vorstand startet Parteiausschlussverfahren für Max Otte

-


Foto: CDU-Parteizentrale, über dts

Berlin (dts) – Der CDU-Vorstand startet ein Parteiausschlussverfahren für Max Otte. Das sagte Vorstandsmitglied Karin Prien am Dienstagabend nach einer Videoschalte der Parteispitze.

Der Beschluss fiel demnach einstimmig. Zuvor hatte Otte eine Nominierung durch die AfD für das Amt des Bundespräsidenten angenommen. „Ich empfinde die Nominierung der AfD als große Ehre und nehme sie gerne an“, sagte er. Das Amt sei unabhängig von Parteien und deswegen gebe es auch keinen Interessenskonflikt mit seiner CDU-Parteimitgliedschaft.

„Freiwillig werde ich aus der CDU nicht austreten“, sagte er. Otte ist seit 1991 Mitglied und seit Mai 2021 Bundesvorsitzender der Werte-Union. Die Wahl des Bundespräsidenten soll 13. Februar stattfinden. Sowohl die Ampel-Koalition als auch CDU und CSU unterstützen den Amtsinhaber Frank-Walter Steinmeier.

Die Linke hat den parteilosen Arzt Gerhard Trabert nominiert, der einen Verein zur Bekämpfung von Armut gegründet hat.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Sport im Berufsalltag: Körperfreunde in Osnabrück machen Arbeitnehmer fit

(von links) Patrick Jochmann (Geschäftsführer), Marie Bäumker (Betriebliche Gesundheitsmanagerin) und Nina Nöll (Marketing und Sales) sind Teil des Teams der...

Innenminister Boris Pistorius am EU-Projekttag in der IGS Osnabrück

Hoher Besuch in der IGS Osnabrück: Der ehemalige Osnabrücker Oberbürgermeister und aktuelle niedersächsische Innenminister Boris Pistorius besuchte die Gesamtschule...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen