Deutschland & die Welt CDU-Verkehrsexperte kritisiert Ergebnisse des Dieselgipfels

CDU-Verkehrsexperte kritisiert Ergebnisse des Dieselgipfels

-


Foto: CDU-Flaggen, über dts

Berlin (dts) – Der CDU-Verkehrsexperte Thomas Jarzombek hat die Ergebnisse des Dieselgipfels kritisiert. „Die Beschlüsse des Dieselgipfels reichen für eine echte Trendwende nicht aus“, sagte der Bundestagsabgeordnete dem Nachrichtenmagazin Focus. Jarzombek forderte einen staatlich verordneten Komplettausstieg bestimmter Branchen aus der Diesel-Nutzung: „Wir brauchen eine verbindliche Quotenregelung für Elektromobilität: Im öffentlichen Nahverkehr, bei Paket- und Kurierdiensten und Taxis muss eine eindeutige Quotenregelung für E-Fahrzeuge her, sodass binnen 24 Monaten alle Diesel auf Elektro- oder Hybridantrieb umgestellt sind.“

Hierzu regte der CDU-Politiker Gespräche mit den betroffenen Branchen an. „Ohne ein klares politisches Zeichen“ gehe es aber nicht.

[the_ad_group id="110533"]

[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Osnabrücker Landtagsabgeordneter Volker Bajus: „Plötzliche Ansage des Landes bremst Impfkampagne in der Region aus“

Das niedersächsische Sozialministerium hat die Impfzentren angewiesen, die Erstimpfungen mit Biontech/Pfizer und Moderna Vakzimen die nächsten Wochen auszusetzen. Dazu...

Nadel & Faden 2021 im September abgesagt — Termin für 2022 steht bereits fest

Die Messe Nadel & Faden, die vom 10. bis 12. September 2021 stattfinden sollte, wird aufgrund der zu erwartenden...




US-Börsen lassen kräftig nach – Inflation höher als erwartet

Foto: Wallstreet in New York, über dts New York (dts) - Die US-Börsen haben am Mittwoch deutlich nachgelassen. Zu...

SPD-Chef Walter-Borjans glaubt an 25 Prozent bei Bundestagswahl

Foto: Norbert Walter-Borjans, über dts Berlin (dts) - SPD-Chef Norbert Walter-Borjans hält 25 Prozent bei der Bundestagswahl im Herbst...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen