Osnabrück CDU-Landtagsabgeordneter will Lichtverschmutzung in Osnabrück und Landkreis eindämmen

CDU-Landtagsabgeordneter will Lichtverschmutzung in Osnabrück und Landkreis eindämmen

-




Künstliche Beleuchtung hat viele Vorteile, sie ermöglicht unter anderem einen sicheren Heimweg. Sie hätte aber auch Nachteile, denn zu viel Licht mache krank. Daher will der niedersächsische CDU-Landtagsabgeordnete und Umweltpolitiker Martin Bäumer Straßenbeleuchtung in Osnabrück effizienter gestalten.

Der Wissenschaftler Christopher Kyba vom Helmholtz-Zentrum Potsdam habe herausgefunden, dass die beleuchteten Flächen zwischen 2012 und 2016 weltweit um zwei Prozent zugenommen haben. In Europa lebten heute mehr als 99 Prozent der Bevölkerung unter einem unnatürlich hellen Nachthimmel.

Zu viel Licht führe zu Schlafstörungen

Dies habe Folgen für Menschen und Tier- und Pflanzenwelt. Durch die Dauerbeleuchtung komme der Mensch nicht zur Ruhe und schütte weniger Melantonin aus, was den Wechsel von aktiven zu Regenerationsphasen steuert. Schlafstörungen seien die Folge und könnten wiederum Diabetes mitverursachen. Die EUKommission habe bereits gewarnt, dass zu viel künstliches Licht zu einem höherem Krebsrisiko führe.


Orientierung an Münster sei sinnvoll

Der niedersächsische Landtagsabgeordnete und Umweltpolitiker Martin Bäumer (CDU) will die Lichtverschmutzung in dem Osnabrücker Südkreis und dem Landkreis Osnabrück eindämmen. „Wir sollten uns dabei auch an der Stadt Münster orientieren“, sagt Bäumer. Sie habe zusammen mit der Fachhochschule Münster ein Pilotprojekt gestartet und eine intelligente Straßenbeleuchtung auf einem Geh- und Radweg im Stadtteil Wolbeck installiert. Sie leuchte nur dann mit voller Intensität, wenn der Weg von Fußgängern oder Radfahrern benutzt würde und funktioniere ähnlich wie ein Bewegungsmelder. Durch die intelligente Straßenbeleuchtung würde eine Energieeinsparung von rund 70 Prozent und eine Kohlendioxidreduzierung von etwa 900 Kilogramm pro Jahr erwartet werden. „Wenn sich dieses Projekt als erfolgreich erweist, sollten wir so eine Beleuchtung auch im Südkreis ausprobieren“, schlägt Bäumer vor.


PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

 

aktuell in Osnabrück

Vor 75 Jahren wurde Auschwitz befreit – eine Aktion gegen das Vergessen von Avitall Gerstetter

Eine "remembrance-box" gegen das Vergessen Avitall Gerstetter, die erste jüdische Kantorin in Deutschland, startet zum 75. Jahrestag der Befreiung von...

Danke an die Helfer! Weltkriegsbombe musste gesprengt werden

Bevor die seit mehr als 75 Jahren im Waldboden des Heger Holzes versteckte Bombe endlich unschädlich gemacht werden konnte,...

Queen billigt Brexit-Gesetz

Foto: Fahnen von EU und Großbritannien, über dts London (dts) - Die britische Königin Elisabeth II. hat das Brexit-Gesetz...

Sarrazin weist Urteil über Parteiausschluss zurück

Foto: Thilo Sarrazin, über dts Berlin (dts) - Der ehemalige Berliner Finanzsenator und Bestsellerautor Thilo Sarrazin hat das Urteil...
- Advertisement -

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code