Deutschland & die WeltCDU-Innenpolitiker Amthor kritisiert Barley

CDU-Innenpolitiker Amthor kritisiert Barley

-


Foto: Philipp Amthor, über dts

Berlin (dts) – Der CDU-Innenpolitiker Philipp Amthor hat deutliche Kritik an der Doppelfunktion von Justizministerin Katarina Barley, die gleichzeitig SPD-Spitzenkandidatin für den Europawahlkampf ist, geübt. „Ich fand es nicht vergnüglich, dass sie bei uns Innenpolitikern Gesetze blockiert hat“, sagte er am Montag in der „Bild“-Sendung „Die richtigen Fragen“. Er fügte hinzu: „Katarina Barley sollte Bundesministerin für Justiz sein. In Wahrheit ist sie in den letzten Wochen eigentlich eher Bundesministerin für den eigenen Europawahlkampf.“

In der Zusammenarbeit mit den SPD-Ministern habe es in den vergangenen Wochen immer wieder „Störfeuer“ gegeben, sagte er. Zuvor hatte er in der „Bild“ bereits Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) zum Rücktritt aufgefordert, sollte die FU Berlin ihr den Doktortitel aberkennen. Eine Art „Rabatt für Sozialdemokraten wäre scheinheilig“, so Amthor.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Vom Schandfleck zum Schmuckstück: Rund um den Neumarkt entsteht eine kunterbunte 360-Grad-Freiluftgalerie

Der erste Hubsteiger steht bereit: Es kann losgehen an der Fassade des ehemaligen Whörl-Parkhauses. / Foto: Schulte Könnte es doch...

GRÜNE/SPD und Volt wollen ÖPNV zur Bremer Brücke weiterführen und ausbauen

Bremer Brücke / Foto: Guss Die Mehrheitsgruppe von GRÜNEN, SPD und Volt im Rat begrüßt es, dass der VfL Osnabrück...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen