Deutschland & die Welt Buschmann nennt verpflichtendes Dienstjahr "großen Unsinn"

Buschmann nennt verpflichtendes Dienstjahr “großen Unsinn”

-


Foto: Marco Buschmann, über dts

Berlin (dts) – Der parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Marco Buschmann, hat sich gegen ein verpflichtendes Dienstjahr für alle ausgesprochen. Es sei “volkswirtschaftlich ein ganz großer Unsinn”, weil dadurch junge Menschen noch ein Jahr später als sonst in den Arbeitsmarkt gelangten, sagte er am Montag im Deutschlandfunk. Das schade vor allem dem Ausbildungsmarkt, der “händeringend” nach Auszubildenden suche.

Weiterhin warnte der FDP-Politiker vor dem Wegfall von qualifizierten Arbeitskräften aufgrund billigerer, alternativer Arbeitskräfte von jungen Menschen. Es sei “extrem verlockend”, wenn man dort Arbeitskraft von jungen Menschen zur Verfügung habe, die Aufgaben so zu organisieren, dass man weniger Personal einsetze.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

7-Tage-Inzidenz im Stadtgebiet Osnabrück mittlerweile über 30

In der Region Osnabrück werden zum heutigen Dienstag, den 22. September 2020, 16 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die maßgebliche 7-Tage-Inzidenz steigt...

Mitarbeiter mit Corona infiziert: Bürgerberatung Osnabrück öffnet erst wieder im Oktober

Wegen mehrerer positiv auf das Coronavirus getesteter Mitarbeiter bleibt die Bürgerberatung im Fachdienst Bürgerengagement und Seniorenbüro der Stadt Osnabrück...

Kutschaty will Fußballfans am Stadiontor testen lassen

Foto: Fans von Borussia Dortmund, über dts Düsseldorf (dts) - Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Düsseldorfer Landtag, Thomas Kutschaty,...

Junge Liberale fordern Rassismus-Studie bei NRW-Polizei

Foto: Polizei, über dts Düsseldorf (dts) - Im Polizei-Skandal um rechtsextremistische Chats haben die Jungen Liberalen in NRW Landesinnenminister...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen