Deutschland & die WeltBundesregierung will Ukraine bei Suche nach Minen unterstützen

Bundesregierung will Ukraine bei Suche nach Minen unterstützen

-

Automatisch gespeicherter Entwurf


Foto: Wald, über dts

Berlin (dts) – Die Bundesregierung will die Suche nach Minen und Blindgängern in der Ukraine unterstützen. Das Bundesforschungsministerium steckt dazu gut sechs Millionen Euro in ein Projekt für die Entwicklung von neuartigen Magnetfeldsensoren, die per Drohnenflug verborgene Kampfmittel aufspüren, berichtet der „Spiegel“ in seiner neuen Ausgabe.

Besonders heimtückische Seite des Angriffskriegs Russlands gegen die Ukraine seien Blindgänger, Minen und Sprengfallen im Boden, sagte Forschungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP). Das Betreten von Äckern und Wäldern bleibe auch nach den jüngsten Geländegewinnen der Ukraine lebensgefährlich. Bis Ende des Jahres will Stark-Watzinger insgesamt 85 Millionen Euro für neun Projekte zur Verfügung stellen, um Sensoren auch für andere Bereiche entwickeln zu lassen, etwa für die Suche nach Bodenschätzen und archäologischen Stätten.


Automatisch gespeicherter Entwurf

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Türchen 3: So wird Weihnachten in Haarlem (Niederlande) gefeiert

Städtebotschafter Wisse Hendriksma zeigt Sinterklaas. / Foto: Guss Im HASEPOST-Adventskalender erwartet unsere Leserinnen und Leser täglich bis zum 24. Dezember...

Versuchter Mord auf der A30: Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

(Symbolbild) Polizeiwagen auf der Autobahn Am Sonntag, den 25. September 2022, wurden mehrere faustgroße Steine auf der A30 (Höhe der...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen