Start Nachrichten Bundesrechnungshof untersucht Zahlungen an das Land Berlin

Bundesrechnungshof untersucht Zahlungen an das Land Berlin

-




Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts

Berlin (dts) – Der Bundesrechnungshof untersucht Zuschüsse des Bundes an das Land Berlin für die Unterbringung von Flüchtlingen. Das berichtet die „Bild am Sonntag“. Ende 2016 hatte sich die Bundesregierung verpflichtet, Miet- und Heizkosten für anerkannte und geduldete Flüchtlinge zu übernehmen, um die Länder finanziell zu entlasten.


Dazu sollten die Länder ihre Kosten über die Jobcenter abrechnen. Um möglichst viele Bundesmittel abzugreifen, wies der Berliner Senat die Jobcenter jedoch Mitte 2017 an, die Landesrechnungen nicht zu prüfen, sondern sie in voller Höhe zu erstatten. Dabei geht es um mehr als 100 Millionen Euro. Ein ungewöhnlicher Vorgang, heißt es laut BamS aus Rechnungshof-Kreisen. Eine Senats-Sprecherin erklärt, dass die Weisung Ende März geändert worden sei. Jobcenter hätten nun doch ein Prüfrecht. Ursprünglich habe man nur die Zahlungsabläufe beschleunigen wollen.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.



 

Lesenswert

Umfrage: Mehrheit erwartet kein vorzeitiges GroKo-Aus

Foto: Unterschriften unter Koalitionsvertrag 2018-2021, über dts Berlin (dts) - Die Mehrheit der Bundesbürger geht davon aus, dass die Große Koalition bis zum Ende...

Umfrage: Mehrheit erwartet kein vorzeitiges GroKo-Aus

Foto: Unterschriften unter Koalitionsvertrag 2018-2021, über dts Berlin (dts) - Die Mehrheit der Bundesbürger geht davon aus, dass die Große Koalition bis zum Ende...

Schwesig fordert schnelle SPD-Entscheidung über GroKo-Zukunft

Foto: Manuela Schwesig, über dts Berlin (dts) - Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) fordert eine schnelle Entscheidung der SPD über die Große Koalition. "Klarheit...

Contact to Listing Owner

Captcha Code