Deutschland & die Welt Bundesaußenminister: "Dialog mit der Türkei aufrechterhalten"

Bundesaußenminister: “Dialog mit der Türkei aufrechterhalten”

-


Foto: Heiko Maas, über dts

Berlin (dts) – Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat angesichts der türkischen die Militäroffensive in Nordsyrien davor gewarnt, den Dialog mit der Türkei abzubrechen. “Es ist auch wichtig, den Dialog mit der Türkei aufrecht zu halten. Es nützt auch nichts, sich gegenseitig mit Drohungen zu überbieten, ohne dass es irgendein Ergebnis gibt”, sagte Maas am Sonntag in der ARD-Sendung “Bericht aus Berlin”.

Es bedürfe einer klaren Reaktion auf das, was dort in Syrien geschehe, denn es destabilisiere die Region. “Es wird den IS erstarken, was wirklich das Letzte ist, was wir uns wünschen können. Und es wird dazu führen, dass eine Vielzahl von Folgeproblemen entstehen”, so der Bundesaußenminister. Maas fügte hinzu: “Wir haben jetzt schon 100.000 Flüchtlinge. Es wird eine humanitäre Notlage geben, dem kann man nicht einfach tatenlos zusehen. Das tun wir auch nicht und das tut auch nicht die Europäische Union. Sie ist nicht erpressbar.”


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Zahl der Corona-Neuinfektionen in der Region Osnabrück gegenüber Vorwoche mehr als halbiert

Auch wenn die Zahlen nach dem Jahreswechsel schwierig zu interpretieren sind, zeigt sich dennoch aktuell ein Trend, der geeignet...

Wie Frank Henning Oberbürgermeister von Osnabrück werden will

Glaubt man der offiziellen Geschichte, die Frank Henning am Freitag assistiert vom Osnabrücker SPD Vorsitzende Manuel Gava präsentierte, dann...

FDP hofft nach Laschet-Wahl auf Regierungsbeteiligung

Foto: Deutschlandfahne über dem Reichstagsgebäude, über dts Berlin (dts) - Die FDP hofft nach der Wahl vom Armin Laschet...

CDU-Parteitag wählt Laschet zum neuen Parteichef

Foto: Armin Laschet am 16.01.2021, über dts Berlin (dts) - Der CDU-Parteitag hat Armin Laschet zum neuen Parteivorsitzenden gewählt....

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen