Deutschland & die Welt Bund zahlt für Gesundheitsportal fast zwei Millionen Euro

Bund zahlt für Gesundheitsportal fast zwei Millionen Euro

-


Foto: Zwei Männer surfen im Internet, über dts

Berlin (dts) – Für das “nationale Gesundheitsportal” hat die Bundesregierung bislang rund zwei Millionen Euro an Haushaltmitteln ausgegeben. Das geht aus einer Antwort des Bundesgesundheitsministeriums auf eine Kleine Anfrage der FDP hervor, über die das “Handelsblatt Inside Digital Health” berichtet. Das Portal war Anfang September unter der Domain “gesund.bund.de” in den Probebetrieb gegangen als neutrale, werbefreie Anlaufstelle für Gesundheitsinformationen.

Aus der Regierungsantwort geht hervor, dass das Gesundheitsministerium für den technischen Betrieb des Portals die Valid Digitalagentur beauftragt hat, was bislang rund 1,8 Millionen Euro gekostet hat. Der FDP-Gesundheitsexperte Wieland Schinnenburg hält eine zeitnahe, kritische Evaluierung des Projekts “allein schon wegen der immensen laufenden Kosten, für dringend erforderlich”. Schinnenburg bemängelt, dass das Portal laut Antwort der Bundesregierung nicht im Internet beworben wird: “Nicht nachvollziehbar ist, warum die Bundesregierung keine Marketingmaßnahmen ergreift, um den Bekanntheitsgrad des Portals zu erhöhen. Hier muss das Bundesministerium für Gesundheit dringend nachjustieren.”


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Photovoltaik in Osnabrück: Niedersachsen fördert Batteriespeicher für Unternehmen mit bis zu 40 Prozent

Das Land Niedersachsen fördert die Anschaffung von Batteriespeichern für Photovoltaik-Anlagen durch Unternehmen: Darauf wies jetzt die Wirtschaftsförderung des Landkreises...

Fridays for Future wollen in Osnabrück mit Menschenkette für Einhaltung der Klimaziele protestieren

Die Klimabewegung "Fridays for Future" plant am kommenden Freitag (11. Dezember) eine Menschenkette durch Osnabrück. Damit soll für die...

Familienministerin befürchtet soziale Isolation in Pflegeheimen

Foto: Mann im Rollstuhl, über dts Berlin (dts) - Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat eindringlich davor gewarnt, Pflegeheime in...

Giffey will Berliner SPD in jedem Fall in Wahlen führen

Foto: Franziska Giffey, über dts Berlin (dts) - Die Berliner SPD-Landesvorsitzende und Spitzenkandidatin Franziska Giffey will unabhängig vom Ausgang...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen