Deutschland & die WeltBund der Steuerzahler warnt vor Gratis-ÖPNV

Bund der Steuerzahler warnt vor Gratis-ÖPNV

-


Foto: Straßenbahnhaltestelle, über dts

Berlin (dts) – Der Bund der Steuerzahler hat vor der Idee einer kostenlosen Nutzung des Nahverkehrs gewarnt. „Tatsache ist, dass der öffentliche Personennahverkehr nicht kostenlos ist und auch nie sein wird“, sagte Verbandspräsident Reiner Holznagel der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Freitagsausgabe). Schon heute flössen erhebliche Steuermittel in den Bereich.

Den Anteil zu erhöhen oder das System komplett über Steuern zu finanzieren, würde in den Großstädten wohl manchen Bürger freuen. „Bitter wird es aber für die Steuerzahler auf dem Land, denn sie zahlen für eine Dienstleistung, die sie wahrscheinlich nicht bekommen werden“, sagte Holznagel. „Vielleicht wird neben der Rundfunkabgabe dann auch die Verkehrsabgabe fällig“, zog der Steuerzahlerpräsident eine Parallele zur nutzungsunabhängigen Zwangsgebühr für die öffentlich-rechtlichen Sender.



dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Stadt sucht Wohnraum für Geflüchtete und Pflegestellen für Haustiere aus der Ukraine

Wohnungsschlüssel Der Krieg in der Ukraine zwingt immer noch viele Menschen zur Flucht. Die Stadt sucht für viele Ukrainerinnen und...

Osnabrück will queeres Leben in der Stadt fördern

(Symbolbild) Regenbogenflagge Am Dienstagabend (27. September) entschied der Stadtrat, dass Osnabrück eine Anlaufstelle für queere Menschen werden soll. Der Antrag...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen