Deutschland & die Welt Bretagne und Korsika nicht mehr Corona-Risikogebiete

Bretagne und Korsika nicht mehr Corona-Risikogebiete

-


Foto: Französische Fahne, über dts

Berlin (dts) – Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am Freitag die Liste der Corona-Risikogebiete aktualisiert – und dabei überwiegend Regionen gestrichen. So sind in Frankreich die Bretagne und Korsika, ebenso wie die Überseegebiete Guadeloupe, La Réunion und Martinique nicht mehr Risikogebiete.

In Norwegen wurde die Provinz Vestland von der Liste gestrichen. In Estland wurden hingegen die Regionen Jõgeva, Lääne und Lääne-Viru neu als Risikogebiete eingestuft. Deutschland ist mit einer Inzidenz von über 150 Neuinfektionen je Woche und 100.000 Einwohner längst selbst ein großes Risikogebiet.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Ohne uns wird’s still in Osnabrück: Initiator Thomas Schenk hofft auf starkes Interesse an Benefiz-CD

"Ich hoffe sehr, daß die Leute die CD auch kaufen. Denn was wir hier in Osnabrück machen, das ist...

Höchste Prioritätsstufe im Klinikum Osnabrück gegen COVID-19 geimpft

Daniel Emmrich vom Arbeiter Samarita Bund und Dr. Birgit Teigel, Leitende Oberärztin im Klinikum Osnabrück, freuen sich über die...

US-Börsen erneut uneinheitlich – Euro weiter stabil

Foto: Wallstreet, über dts New York (dts) - Die US-Börsen haben sich am Freitag erneut uneinheitlich gezeigt. Zu Handelsende...

Kretschmer kritisiert Tschechiens Corona-Politik

Foto: Tschechien, über dts Dresden (dts) - Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat Kritik an der Corona-Politik Tschechiens geübt....

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen