Deutschland & die WeltBremens Bürgermeister will Entscheidung über Feiertag verschieben

Bremens Bürgermeister will Entscheidung über Feiertag verschieben

-

Bremen (dts) – In Bremen gibt es Streit über die Einführung eines neuen Feiertags: Bremens Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) möchte nicht, dass die Bürgerschaft bereits in der kommenden Woche wie geplant die Einführung eines neuen Feiertags beschließt. „Ich habe den Fraktionsvorsitzenden deshalb auch vorgeschlagen, dass wir die Frage nächste Woche diskutieren können, aber noch keine Entscheidung treffen müssen“, sagte Sieling der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Freitagsausgabe). Sieling bekräftigte, dass aus seiner Sicht nach wie vor der Reformationstag „die richtige Wahl“ sei.

Dieser habe „den stärksten Rückhalt und die größte gesellschaftliche Verankerung“. Man wolle in Bremen aber keine Insellösung, „sondern eine gemeinsame norddeutsche Lösung“, sagte Sieling. Daher wolle er eine abschließende Entscheidung erst später treffen. Nach Informationen der Zeitung gibt es innerhalb der rot-grünen Koalition in Bremen Streit über die von Sieling geplante Verschiebung.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Zwei verletzte Personen nach Unfall auf der A33, eine davon schwer

(Symbolbild) Unfallstelle Am frühen Samstagnachmittag (21. Mai) kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A33 in Fahrtrichtung Diepholz....

Osnabrück feiert am kommenden Samstag wieder den CSD

Am kommenden Samstag (28.05.2022) ist es wieder so weit und der dritte große Christopher Street Day (CSD) in Osnabrück...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen