Start Nachrichten Brandenburgs Sozialministerin: Hartz-IV-Sanktionen abschaffen

Brandenburgs Sozialministerin: Hartz-IV-Sanktionen abschaffen

-





Foto: Jobcenter in Halle, über dts

Potsdam (dts) – Brandenburgs Sozialministerin Susanna Karawanskij (Linke) hat dafür plädiert, Strafmaßnahmen für bestimmte Hartz-IV-Empfänger komplett abzuschaffen. Konkret nannte Karawanskij am Montag im RBB-Inforadio Alleinerziehende und unter 25-Jährige, die von den Sanktionen ausgenommen werden sollten, außerdem Menschen über 55, die trotz langjähriger Erwerbstätigkeit auf staatliche Unterstützung angewiesen sind. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat bereits für dieses Jahr in Aussicht gestellt, die Sanktionen zu lockern.

Pro Monat kürzen die Jobcenter in drei Prozent der Fälle Leistungen, meistens weil Hartz-IV-Empfänger Termine bei den Arbeitsagenturen verstreichen lassen.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

 

Lesenswert

Prognosen: Selenskyj-Partei bei Ukraine-Wahl klar vorne

Foto: Ukrainische Flagge vor dem Parlament in Kiew, über dts Kiew (dts) - Bei den vorgezogenen Parlamentswahlen in der Ukraine zeichnet sich ein Sieg...

Prognosen: Selenskyj-Partei bei Ukraine-Wahl deutlich vorne

Kiew (dts) - Die Partei Sluha Narodu des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj ist nach ersten Prognosen aus den vorgezogenen Parlamentswahlen in der Ukraine klar...

Porsche-Chef Blume: „Unsere Belegschaft wird langsamer wachsen“

Foto: Porsche in der Düsseldorfer Kö, über dts Stuttgart (dts) - Der Sportwagenbauer Porsche schärft sein Sparprogramm nach. "Wir müssen in guten Zeiten diszipliniert...

Contact to Listing Owner

Captcha Code