Aktuell 🎧Brand in Wohnhaus im Schinkel - Bewohner durch Rauchgase...

Brand in Wohnhaus im Schinkel – Bewohner durch Rauchgase in Gefahr

Feuer im Mehrparteienhaus

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Am Donnerstagabend (24.11.2022) kam es in Osnabrück-Schinkel zu einem Feuer in einem Wohnhaus. Rauch versperrte den Fluchtweg, die Feuerwehr rettete mehrere Personen aus dem Gebäude. Ein Mensch wurde durch Rauchgas verletzt.

Um 20:47 Uhr wurden die beiden Wachen der Berufsfeuerwehr, die Freiwilligen der Ortsfeuerwehr Schinkel, der Rettungsdienst und die Polizei alarmiert. In der Erstmeldung wurde ein Brand in einem Gebäude gemeldet und noch auf der Anfahrt wurde den Rettern weiter mitgeteilt, dass bereits das komplette Treppenhaus verraucht war. Die Feuerwehrleute stellten sich somit darauf ein, dass Bewohner konkret in Gefahr waren.

Brand in Wohnhaus im Schinkel – Bewohner durch Rauchgase in Gefahr
Brand in Wohnhaus im Schinkel – Bewohner durch Rauchgase in Gefahr

„Beim Eintreffen drang Rauch aus dem Keller und hatte sich bereits im Treppenhaus ausgebreitet. Ein Großteil der Bewohner hatte das Haus bereits verlassen, weitere wurden durch uns gerettet.“, schilderte uns Einsatzleiter Christian Ehlert die Situation.

Eine Person wurde per Drehleiter aus dem dritten Obergeschoss geholt, zwei weitere wurden über das Treppenhaus evakuiert. Eine von ihnen hatte Rauchgas eingeatmet und musste vom Rettungdienst versorgt werden. Nach der Erstversorgung wurde sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Brand in Wohnhaus im Schinkel – Bewohner durch Rauchgase in Gefahr
Brand in Wohnhaus im Schinkel – Bewohner durch Rauchgase in Gefahr

Mit einem Strahlrohr begab sich ein Einsatztrupp unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung in den Keller. Um jedoch zum Feuer zu gelangen, musste zunächst eine verschlossene Tür mit technischem Gerät gewaltsam geöffnet werden.

Nach circa 10 Minuten war der Brand jedoch unter Kontrolle gebracht. Er war in einem hölzernen Kellerabteil ausgebrochen.

Brand in Wohnhaus im Schinkel – Bewohner durch Rauchgase in Gefahr
Brand in Wohnhaus im Schinkel – Bewohner durch Rauchgase in Gefahr

Nachbar bringt Heißgetränke

Die Feuerwehr belüftete anschließend das Gebäude und kontrollierte, dass sich in keiner der Wohnungen Brandrauch befand. Dann konnten alle Hausbewohner der 16 Parteien wieder in ihr Zuhause zurück. Ein Anwohner hatte die Betroffenen zwischenzeitlich mit Heißgetränken versorgt.

Insgesamt waren 40 Feuerwehrleute im Einsatz. Rund die Hälfte davon waren hauptamtliche Kräfte, die von weiteren 20 Freiwilligen unterstüzt wurden.

Warum das Feuer ausbrach, ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Brand in Wohnhaus im Schinkel – Bewohner durch Rauchgase in Gefahr
Brand in Wohnhaus im Schinkel – Bewohner durch Rauchgase in Gefahr


Heiko Westermann
Heiko Westermann
Heiko Westermann fotografiert und schreibt für die HASEPOST. Er berichtet oft aktuell von Polizei- und Feuerwehreinsätzen im Großraum Osnabrück. Artikel von ihm erscheinen auch beim Studierenden-Portal Studentenleben-OS.de
 

aktuell in Osnabrück

Leserbrief: Vielen Dank für die Unterstützung der Ukrainer, aber nehmt bitte Rücksicht an Silvester

Irina Glushchenko (li.) bei einer Wohltätigkeitsmesse in der ukrainischen Gemeinde im Sommer. / Foto: Irina Glushchenko Die HASEPOST veröffentlicht gelegentlich...

Marmorschätze aus der Renaissance kehren nach Jahrzehnten zurück nach Osnabrück

Verladen der historisch wertvollen Werkstücke aus Marmor in der Steinmetzwerkstatt der Firma Wennemer. / Foto: Museumsquartier Osnabrück (Thorsten Heese) Dank...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen