Deutschland & die Welt Boris Becker übt Selbstkritik an körperlicher Überanstrengung

Boris Becker übt Selbstkritik an körperlicher Überanstrengung

-

Hamburg (dts) – Boris Becker übt Selbstkritik an seiner körperlichen Überanstrengung als Leistungssportler. Er hätte damals nicht so gespielt, wenn er gewusst hätte, welche Auswirkungen das auf seinen Körper haben würde, sagte der ehemalige Tennisprofi der “Zeit”. Er habe immer noch mit den Folgen des Profisports zu kämpfen, sei aber dennoch mit seiner Karriere zufrieden.

“Ich bin froh, wo ich heute bin, ich bereue nichts”, so Becker. Heute fehle es dem Profisport an Persönlichkeiten. “Wir haben nicht mehr diese großen Sportpersönlichkeiten”, so der ehemalige Tennisprofi über das Ausbleiben von jungen Spielern in Finalspielen. Man müsse sich fragen, warum es die Nachwuchsspieler nicht schaffen würden, an die Tür zu klopfen.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Osnabrücker CDU feierte mit Christian Wulff ihren 75. Geburtstag

Im Hotel Walhalla, in dem im Herbst 1945 die Osnabrücker CDU gegründet wurde, wäre ein Dreivierteljahrhundert später nicht genügend...

Fehler bei der Datenverarbeitung: Zahl der Quarantäne-Fälle in der Region Osnabrück deutlich nach unten korrigiert

Mehr als 1.000 aktuell in Quarantäne befindliche Personen, jeweils in Stadt und Landkreis Osnabrück ..., diese am Samstagvormittag vom...

Grüne sehen Seehofers allgemeine Rassismus-Studie kritisch

Foto: Menschen in einer Fußgängerzone, über dts Berlin (dts) - Grünen-Chef Robert Habeck hat mit Skepsis auf die Ankündigung...

Theologen kritisieren Kardinal Woelki

Foto: Kölner Dom, über dts Köln (dts) - In der Debatte über Reformen in der katholischen Kirche haben Theologen...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen