Osnabrück 🎧BOB setzt auf ungewöhnliche Mittel: Ferrari mit SPD-Aufklebern soll...

BOB setzt auf ungewöhnliche Mittel: Ferrari mit SPD-Aufklebern soll im Wahlkampf-Endspurt helfen

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Der Bund Osnabrücker Bürger (BOB) setzt im Endspurt des Kommunalwahlkampfs erneut auf ungewöhnliche Mittel: Bei der abschließenden Wahlkampfveranstaltung am Samstag (11. September) soll ein Ferrari mit SPD-Aufklebern weitere Wähler überzeugen.

Der BOB will auf diesem Wege im Endspurt des Kommunalwahlkampfs jeden weiteren Ärger mit dem Ordnungsamt vermeiden. Deshalb wird bei der für Samstag, 11. September, von 07-10 Uhr angesetzten Demonstration für Pop up-Parkplätze auf dem Rathausplatz erstmals in der BOB-Geschichte ein Auto mit SPD-Aufklebern zum Einsatz kommen.

BOB-Wahlkampf mit einem SPD-Ferrari. / Foto: Heiko Pohlmann

„Wir lernen dazu“, so der BOB-Vorsitzende Dr. Steffen Grüner. „Die SPD hat in Osnabrück vorgemacht, wie kostenfreies Parken auf beliebigen Flächen mitten in der Innenstadt geht. Dazu brauchten sie nur einen Parteiaufkleber an ihrem Werbefahrzeug anzubringen. Wir vom BOB halten das für eine gute Idee und machen sie uns jetzt einfach mal zu eigen!“

BOB sorgt für Ärger

BOB hatte in der Vergangenheit mit seinen Pop up-Parkplatzdemos für Unmut beim Osnabrücker Ordnungsamt gesorgt. So war zum Beispiel nach einer beim Ordnungsamt ordnungsgemäß angemeldeten Aktion für zeitlich befristetes Parken auf dem Theatervorplatz während des Marktes ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den Bund Osnabrücker Bürger eingeleitet worden. „Vielleicht hätten wir sensibler vorgehen müssen. Die SPD hat an ihren Wahlkampfständen einen liebevoll mit Parteiaufklebern dekorierten Oldtimer von Citroen platziert. Daraufhin durften sie überall parken, wo es ihnen gerade in den Sinn kam. Die Leute vom OS-Team hatten an dieser Vorgehensweise offensichtlich nichts zu beanstanden, ganz im Gegenteil: sie haben sich bereitwillig vor dem verbotswidrig abgestellten Fahrzeug fotografieren lassen“, erläutert Grüner die neue BOB-Strategie.

„Wir machen das jetzt ebenfalls so. Das soll auch ein Zeichen an das Ordnungsamt sein: Kooperation statt Konfrontation ist das neue Motto von BOB. Schon am 11. September wird ein Auto mit SPD-Aufklebern zum Einsatz kommen. Wir hoffen, auf diese Weise weitere Ordnungswidrigkeitsverfahren zu vermeiden“, so Grüner weiter. Leider ist es dem Bürgerbund nicht gelungen, für die Pop up-Parkplatzdemo am Samstag einen französischen Oldtimer zu besorgen. Stattdessen wird jetzt ein älteres Modell von Ferrari für die politische Kundgebung auf dem Rathausplatz genutzt.

So oder so ähnlich könnte auch der Wahlkampf-Endspurt vom BOB aussehen. Hier das SPD-Auto. / Archivbild



PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Entlastung für die Osnabrücker Tafel: Stadt Osnabrück verzichtet auf 15.000 Euro im Jahr

Die Stadt Osnabrück entlastet die Osnabrücker Tafel! Einem entsprechenden Antrag stimmte der Stadtrat am Dienstag (27. September) mit den...

Nächster Wechsel bei den Grünen im Stadtrat: Loreto Bieritz ersetzt Dr. Michael Kopatz

Oberbürgermeisterin Katharina Pötter begrüßt Loreto Bieritz per Handschlag im Stadtrat. / Foto: Guss Bereits in der letzten Sitzung des Stadtrats...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen