Start Nachrichten BND fordert Freistellung von Auskunftsanspruch

BND fordert Freistellung von Auskunftsanspruch

-




Foto: BND-Zentrale, über dts

Berlin (dts) – Der Bundesnachrichtendienst (BND) will eine Freistellung vom Auskunftsanspruch. In einem Rechtsstreit mit dem „Tagesspiegel“ vor dem Bundesverwaltungsgericht fordert der Geheimdienst, Anfragen von Journalisten künftig abwehren zu dürfen, berichtet die Zeitung in ihrer Montagsausgabe. Mit einer sogenannten Bereichsausnahme solle der BND per Urteil vom verfassungsrechtlichen Presse-Auskunftsanspruch freigestellt werden, „solange der Gesetzgeber noch nicht aktiv geworden ist“, heißt es in einem Schreiben an das Gericht, so der „Tagesspiegel“.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

Lesenswert

Klingbeil: Kramp-Karrenbauer steht in eigenen Reihen unter Druck

Foto: Lars Klingbeil, über dts Berlin (dts) - SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat Aussagen von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer kritisiert, wonach das Verhalten der SPD in...

Bramsche: In Klosterkirche eingedrungen und Opferstock aufgebrochen

In Bramsche (Landkreis Osnabrück) begaben sich Unbekannte zwischen Mittwochabend (19 Uhr) und Donnerstagabend (19 Uhr) in die Klosterkirche Malgarten.Dort brachen der oder die...

AKK nimmt Soldaten gegen „Generalverdacht“ in Schutz

Foto: Bundeswehr-Soldaten, über dts Berlin (dts) - Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat die Bundeswehr gegen den Vorwurf verteidigt, in Bezug auf Rechtsextremismus ein "Haltungsproblem"...

Contact to Listing Owner

Captcha Code