Start Nachrichten Blume fordert Modernisierung der CSU - Frauenquote denkbar

Blume fordert Modernisierung der CSU – Frauenquote denkbar

-




Foto: Markus Blume, über dts

Berlin (dts) – CSU-Generalsekretär Markus Blume fordert seine Partei auf, sich grundlegend zu modernisieren. „Wir wollen auch in Zukunft Volkspartei bleiben. Das werden wir nur schaffen, indem wir uns nicht nur personell, sondern auch inhaltlich und strukturell erneuern“, sagt Blume dem „Spiegel“.


Eine Woche vor dem CSU-Parteitag in München kündigt Blume an, die CSU werde sich zu einer „digitalen Mitmachpartei“ entwickeln. So wollen die Christsozialen künftig regelmäßig ihre Mitglieder befragen, zur Europawahl wird es erstmals eine Unterstützerkampagne auch für Nichtmitglieder geben. An der Parteibasis will Blume mehr Frauen in Ämter und Mandate bringen. „Ich kann mir vorstellen, dass das Reißverschlussverfahren – eine Frau, ein Mann – bei Listenaufstellungen in der CSU selbstverständlich wird“, so Blume weiter. „Wir müssen unsere Bindekraft wieder erhöhen.“ Die CSU dürfe sich „nicht mit Ergebnissen von 30 Prozent plus X abfinden“.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.


Lesenswert

Ostdeutschland: AfD bei Männern und Berufstätigen besonders stark

Foto: Journalisten bei der AfD, über dts Berlin (dts) - Der typische AfD-Wähler in Ostdeutschland ist männlich, berufstätig, mittelalt und hat einen mittleren Schulabschluss....

Lauterbach lehnt Verlängerung des Syrien-Irak-Einsatzes ab

Foto: Karl Lauterbach, über dts Berlin (dts) - In der Großen Koalition ist ein Streit über die Fortführung des Bundeswehreinsatzes in Syrien und dem...

CSU plant staatliche Klima-Anleihe mit 2 Prozent Zinsen

Foto: Alexander Dobrindt, über dts Berlin (dts) - Die CSU plant eine staatliche Klima-Anleihe mit jährlich 2 Prozent Zinsen für Anleger. "Klimaschutz braucht jetzt...

Contact to Listing Owner

Captcha Code