Start Nachrichten Blume fordert Modernisierung der CSU - Frauenquote denkbar

Blume fordert Modernisierung der CSU – Frauenquote denkbar

-




Foto: Markus Blume, über dts

Berlin (dts) – CSU-Generalsekretär Markus Blume fordert seine Partei auf, sich grundlegend zu modernisieren. „Wir wollen auch in Zukunft Volkspartei bleiben. Das werden wir nur schaffen, indem wir uns nicht nur personell, sondern auch inhaltlich und strukturell erneuern“, sagt Blume dem „Spiegel“.

Eine Woche vor dem CSU-Parteitag in München kündigt Blume an, die CSU werde sich zu einer „digitalen Mitmachpartei“ entwickeln. So wollen die Christsozialen künftig regelmäßig ihre Mitglieder befragen, zur Europawahl wird es erstmals eine Unterstützerkampagne auch für Nichtmitglieder geben. An der Parteibasis will Blume mehr Frauen in Ämter und Mandate bringen. „Ich kann mir vorstellen, dass das Reißverschlussverfahren – eine Frau, ein Mann – bei Listenaufstellungen in der CSU selbstverständlich wird“, so Blume weiter. „Wir müssen unsere Bindekraft wieder erhöhen.“ Die CSU dürfe sich „nicht mit Ergebnissen von 30 Prozent plus X abfinden“.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

 

Lesenswert

Weniger als jede zweite Bahnstrecke ins Ausland elektrifiziert

Foto: Schienen, über dts Berlin (dts) - Weniger als die Hälfte der Bahn-Grenzübergänge sind nach Auskunft der Bundesregierung elektrifiziert. Das geht aus einer Antwort...

Grüne Landesminister fordern Klöckner zum Kurswechsel auf

Foto: Julia Klöckner, über dts Kiel (dts) - Die Umwelt-, Landwirtschafts- und Verbraucherschutzminister der Grünen in den Ländern haben Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) zu...

Digitalpakt: Schulen in Hamburg und Sachsen starten zuerst

Foto: Kinder spielen auf einem Schulhof, über dts Hamburg (dts) - Nach langem Ringen um den Digitalpakt, der den Bundesländern mehr als fünf Milliarden...

Contact to Listing Owner

Captcha Code