Osnabrück Blaumeisensterben: Stunde der Gartenvögel zeigt Rückgang der Vogelart

Blaumeisensterben: Stunde der Gartenvögel zeigt Rückgang der Vogelart

-

Seit März 2020 wurden auffällig viele tote oder kranke Blaumeisen in der Bundesrepublik gemeldet. Das Bakterium Suttonella ornithocola konnte als Auslöser des Vogelsterbens identifiziert werden. Alleine in Niedersachsen ist der Blaumeisenbestand um 14 Prozent gesunken.

Bei der diesjährigen „Stunde der Gartenvögel“, die vom 8. bis zum 10. Mai stattfand, wurde der bisherige Teilnehmerrekord aus dem Vorjahr in Niedersachsen fast verdoppelt. „Etwa 18.800 Menschen haben Zählergebnisse von 12.630 Gärten, Parks oder von Balkons und Fenstern übermittelt. 2019 waren es 9.670“, freut sich Rüdiger Wohlers vom NABU Niedersachsen.

Bundesweit etwa 22 Prozent weniger Blaumeisen

Besonders im Fokus stand die Blaumeise, da im März und April auffällig viele verstorbene und erkrankte Vögel dieser Art gemeldet wurden. Bis heute gingen bundesweit über 21.000 Meldungen mit knapp 40.000 betroffenen Vögeln ein. Das vogelspezifische Bakterium Suttonella ornithocola konnte als Auslöser dieser Epidemie identifiziert werden. „Bundesweit betrachtet sind 22 Prozent weniger Blaumeisen pro Garten gemeldet worden“, berichtet Wohlers. In Niedersachsen fällt der Rückgang mit minus 14 Prozent zwar geringer aus, aber auch hier ist dies mit Abstand der niedrigste Wert seit Beginn der Zählungen.

Blaumeisensterben erklärt Bestandsrückgang

Um das Blaumeisensterben als Ursache des Rückgangs zu identifizieren, haben Forscher für jeden Postleitzahlbereich die Veränderungen der Blaumeisenzahlen mit der Anzahl der Meldungen kranker Meisen korreliert. Es ergab sich ein eindeutiger Zusammenhang: „Je mehr Berichte toter Meisen, desto größer waren dort auch die Bestandsrückgänge“, so Rüdiger Wohlers. „In Gebieten ohne Totfundmeldungen gab es im Mittel auch keinen Rückgang. Es kann daher sicher davon ausgegangen werden, dass das diesjährige Blaumeisensterben mindestens einen Teil des beobachteten Rückgangs erklärt.“ Es bleibt die Hoffnung, dass sich die überlebenden Blaumeisen zur jetzigen Brutzeit gut vermehrten, um die Verluste möglichst schnell wieder auszugleichen. „Vogel- und insektenfreundliche Gärten mit vielen Laubbäumen und Blütenpflanzen helfen ihnen dabei sehr“, so Wohlers.

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Bedingt Einsatzbereit: Wasserstoff-Streifenwagen der Osnabrücker Polizei ist oft ein “Stehzeug”

Optisch macht er was her und auch die technischen Daten können überzeugen. Mit einem Drehmoment von 395 Nm bei...

Weg da ich komm aus Vechta… Autobahnpolizei Osnabrück lieferte sich Verfolgungsjagd

Aus einer ganz normalen Verkehrskontrolle wurde am Samstagmittag eine spektakuläre Verfolgungsjagd, die für den Flüchtigen aus dem Landkreis Vechta...

Bayer unterstützt “Green Deal” der EU-Kommission

Foto: Bayer, über dts Berlin (dts) - Der Pharma- und Agrochemie-Konzern Bayer AG unterstützt den "Green Deal" der EU-Kommission....

SPD will bundesweite Maskenpflicht auf belebten Straßen und Plätzen

Foto: Schild mit der Aufschrift "Maske auf", über dts Berlin (dts) - Angesichts der steigenden Zahl der Corona-Infektionen in...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen